Affordable Access

deepdyve-link
Publisher Website

Wichtigste Impfungen bei Patienten mit rheumatologischen Erkrankungen und warum

Authors
  • Kneitz, C.1
  • Müller-Ladner, U.2
  • 1 3, 19053 Schwerin, Deutschland
  • 2 Justus-Liebig Universität Gießen, Campus Kerckhoff,
Type
Published Article
Journal
Zeitschrift Fur Rheumatologie
Publisher
Springer Medizin
Publication Date
Sep 21, 2020
Pages
1–6
Identifiers
DOI: 10.1007/s00393-020-00875-3
PMID: 32955610
PMCID: PMC7504870
Source
PubMed Central
Keywords
License
Unknown

Abstract

Lange Zeit schienen die meisten Infektionen beherrschbar geworden zu sein. Hierzu haben besonders auch Impfungen beigetragen. In den letzten Jahren gefährden neu aufgetretene bakterielle Infektionen durch multiresistente Erreger und Virusinfektionen wie das Chikungunya-Virus, Influenzaepidemien oder aktuell auch COVID-19 die Weltbevölkerung. Dies gilt in besonderer Weise für von rheumatologischen Erkrankungen Betroffene, die oft zusätzlich einer immunsuppressiven Therapie bedürfen und damit besonders durch Infektionen gefährdet sind. Impfungen können die Betroffenen sowohl individuell wie auch durch die Erzeugung einer Herdenimmunität schützen und stellen somit ein wichtiges Instrument dar, um die Morbidität und Mortalität durch Infektionen zu vermindern. Die Kenntnis über Indikation und Anwendung der einzelnen Impfungen ist für eine konsequente Umsetzung der aktuellen Empfehlungen besonders wichtig.

Report this publication

Statistics

Seen <100 times