Affordable Access

Access to the full text

Steigerung der Softwareflexibilität bei Geschäftsprozessänderungen

Authors
  • Holschke, Oliver1
  • Rake, Jannis1
  • Offermann, Philipp2
  • Bub, Udo2
  • 1 Technische Universität Berlin, Fachgebiet Systemanalyse und EDV, Franklinstr. 28-29, Berlin, 10587, Germany , Berlin (Germany)
  • 2 Deutsche Telekom AG Laboratories, Ernst-Reuter-Platz 7, Berlin, 10587, Germany , Berlin (Germany)
Type
Published Article
Journal
WIRTSCHAFTSINFORMATIK
Publisher
SP Gabler Verlag
Publication Date
Jan 23, 2010
Volume
52
Issue
1
Pages
3–15
Identifiers
DOI: 10.1007/s11576-009-0210-x
Source
Springer Nature
Keywords
License
Yellow

Abstract

Die viel geforderte Änderungsfähigkeit von IT-gestützten Geschäftsprozessen erfordert in aktuellen Softwareentwicklungsansätzen den Eingriff von – meist fachfernen – Entwicklern. Oft sind diese Eingriffe verbunden mit hohen Arbeits- und Transaktionskosten. Der Artikel stellt eine alternative Methode auf Basis einer Prozessplattform zur Anpassung von Geschäftsprozessen vor, um sowohl Flexibilität und Effizienz im Vergleich zu vorhandenen Ansätzen zu erhöhen. Im Kern der Arbeit steht eine Evaluierung gegenüber einem klassischen, komponentenorientierten Ansatz, welche mittels eines Simulationsmodells durchgeführt wird. Auf Basis von drei realen Änderungsszenarien wird gezeigt, dass sich trotz einer leichten Erhöhung der Transaktionskosten die Arbeitskosten und die Operationsflexibilität durch den vorgestellten Ansatz reduzieren beziehungsweise erhöhen lassen.

Report this publication

Statistics

Seen <100 times