Affordable Access

Special legal procedures for the protection of women from violence / Das stadtviertel- und gemeindebezogene Stichprobendesign Anlage und empirische Ergebnisse

Authors
  • Max-Planck-Institut fuer auslaendisches ...
Publication Date
Jan 01, 2003
Source
OpenGrey Repository
Keywords
Language
English
License
Unknown

Abstract

Der vorliegende Beitrag befasst sich mit den rechtlichen Aspekten des Schutzes von Frauen vor ihren Partnern in der us-amerikanischen Gesetzgebung unter besonderer Beruecksichtigung des Bundesstaates Texas. Ziel ist es, moegliche Optionen fuer die europaeische Gesetzgebung abzuleiten. Zunaechst stellt die Autorin verschiedene Gesetze und Paragraphen vor, in denen das Thema 'Gewalt in der Familie' definiert und behandelt wird. Hierzu zaehlen beispielsweise der Family Code, der Government Code und der Penal Code. Danach wird auf die rechtlichen Moeglichkeiten eingegangen, familiaere Gewalt zu sanktionieren. Die texanische Gesetzgebung unterscheidet dabei zwischen drei Arten von Schutzerlassen, die ausfuehrlich behandelt werden: (1) temporaere Erlasse, (2) finanzielle Erlasse und (3) Notfallerlasse. Im Anschluss daran veranschaulicht die Autorin anhand einiger Beispiele die Anwendung der Gesetzgebung. Danach wird die Durchsetzung der nationalen Gesetzgebung beschrieben. In diesem Zusammenhang ist der Eintrag in eine nationale Datenbank von besonderer Bedeutung. Abschliessend werden die Implikationen der us-amerikanischen Erfahrungen fuer die Europaeische Union beleuchtet. (ICD) / German title: Spezielle rechtliche Verfahren zum Schutz von Frauen vor Gewalt / SIGLE / Available from Max-Planck-Institut fuer auslaendisches und internationales Strafrecht, Freiburg im Breisgau (DE) / FIZ - Fachinformationszzentrum Karlsruhe / TIB - Technische Informationsbibliothek / DE / Germany

Report this publication

Statistics

Seen <100 times