Affordable Access

SIMPLORER Workshop 2001: Simulation in drives, power electronics and automobile engineering Proceedings / SIMPLORER Workshop 2001: Simulation in der Antriebstechnik, Leistungselektronik und Automobiltechnik Tagungsband

Authors
  • SIMEC GmbH und Co. KG, Chemnitz (Germany...
Publication Date
Jan 01, 2001
Source
OpenGrey Repository
Keywords
Language
German
License
Unknown

Abstract

Der Einsatz leistungsfaehiger Simulationssoftware ist heute ein wesentlicher Faktor um Produktentwicklungszeiten und kosten zu sparen. Entwicklungsingenieure koennen heute kaum noch auf moderne Software-Technologien verzichten mit denen sie in der Lage sind, in kuerzester Zeit, unter Beruecksichtigung von Qualitaetsanforderungen und Kostenvorgaben, optimale Loesungen zu finden. Auch die Anforderungen, die durch die zunehmende Verschmelzung verschiedenster Entwicklungsbereiche (Elektronik, Regelungstechnik, Mechanik, FEM, Thermische Modellierung) entstehen, koennen kaum noch ohne Simulationsprodukte bewaeltigt werden. Moderne Software-Technologien allein sind aber noch kein Garant, um immer komplexere Probleme zu loesen. Von der Bewaeltigung der Informationsflut, der Sicherung der Qualitaetsrichtlinien und der Transparenz der Schnittstellen haengt massgeblich der Erfolg eines Entwickler-Teams ab. Zusammenarbeit, Kooperation und Erfahrungsaustausch sind somit immer wichtiger, um vorhandenes Wissen zu nutzen und weiter zu entwickeln. Der SIMPLORER Workshop 2001 bietet durch 25 Tagungsbeitraege eine gute Gelegenheit, um sich ueber neueste Trends und Verfahren in der Simulationstechnik zu informieren. Das Simulationsprogramm SIMPLORER ist ein kombinierter Schaltungs- und Systemsimulator fuer alle Anwender der Bereiche Leistungselektronik, Elektrische Antriebs- und Energietechnik und Automobiltechnik. Einfach und schnell koennen Anordnungen mit sowohl elektrischen als auch nichtelektrischen Komponenten modelliert und simuliert werden. Dabei werden die nachzubildenden Anordnungen mit Hilfe von elektrischen Netzwerken, regelungstechnischen Blockdiagrammen und Zustandsgrafen beschrieben und koennen dadurch realitaetsnah miteinander verbunden werden. Wichtige Wechselwirkungen bleiben so erhalten. Stabile Rechenalgorithmen sichern numerische Konvergenz auch bei schnell schaltenden elektronischen Systemen. / Modern simulation software is indispensable for shortening production times and saving money, but it is not the only factor required for solving increasingly complex problems. To be successful, development teams must be able to cope with the flood of data and information. Co-operation and exchange of experience are getting increasingly important, and the SIMPLORER Workshop 2001 offered a forum for this. 25 contributions from this workshop are presented in this volume. SIMPLORER is a simulation software for power electronics, electric drives, energy engineering and automobile engineering. / Available from TIB Hannover: F01B1066 / FIZ - Fachinformationszzentrum Karlsruhe / TIB - Technische Informationsbibliothek / SIGLE / DE / Germany

Report this publication

Statistics

Seen <100 times