Affordable Access

Access to the full text

Semitismus und Antisemitismus. Über aktives und passives Othering

Authors
  • Koerrenz, Ralf1
  • 1 Institut für Bildung und Kultur, Am Planetarium 4, 07743 , (Germany)
Type
Published Article
Journal
Zeitschrift für Pädagogik und Theologie
Publisher
De Gruyter
Publication Date
Jun 08, 2021
Volume
73
Issue
2
Pages
130–150
Identifiers
DOI: 10.1515/zpt-2021-0018
Source
De Gruyter
Keywords
License
Yellow

Abstract

In Anknüpfung an die Theorie des „Othering“ wird der Versuch unternommen, die Logik des Antisemitismus mit einem Verständnis der Andersheit des „Semitischen“ zu kontrastieren. Dabei werden zunächst die Unterschiede zwischen einer Begründungslogik und einer Funktionslogik erläutert. Anhand zweier Beispiele (Nirenberg, Salzborn) wird gezeigt, wie unterschiedlich Deutungen des Antisemitismus in Geschichte kontextualisiert werden können. Darauf aufbauend wird die Unterscheidung von passivem und aktivem Othering entwickelt. Vor diesem Hintergrund wird dann nach den Bedingungen der Möglichkeit von Konturen des „Semitischen“ gefragt.

Report this publication

Statistics

Seen <100 times