Affordable Access

Räumlich explizite Modellierung von Erholungs-Ökosystemleistungen

Authors
  • Schägner, Jan Philipp
Publication Date
May 15, 2019
Source
DepositOnce
Keywords
Language
English
License
Unknown
External links

Abstract

Die räumliche Analyse und die Kartierung von Werten ökosystemarer Leistungen ist seit einigen Jahren ein äußerst aktueller Forschungsgegenstand. Zunehmend wird es auch in der Landschaftsplanung, zur Beratung von Landnutzungspolitiken und im Naturschutz verwendet. Dennoch werden eine Vielzahl unterschiedlicher Methoden verwendet, die die sich in ihrer Qualität stark unterscheiden. Bisher gibt es keinen Konsens über die Auswahl bestimmter Methoden für bestimmte Anwendungsfälle. Im Rahmen dieser Doktorarbeit werden Methodiken zur bestmöglichen Kartierung monetärer Werte von Ökosystemdienstleitungen analysiert, erarbeitet und empfohlen. Dazu wird zunächst ein umfassender Literaturüberblick vorgenommen, in dem vergangene Studien analysiert und Empfehlungen für zukünftige Studien abgeleitet werden. Die empfohlene Methodik unterscheidet zwischen der räumlichen Modellierung von biophysikalischen Einheiten des Angebots von Ökosystemdienstleistungen und der räumlichen Modellierung des ökonomischen Wertes von Ökosystemdienstleistung pro biophysikalischer Einheit. Die empfohlene Methodik wird anhand der Kartierung des Erholungswertes nicht-urbaner Ökosysteme für gesamt Europa illustriert. Dazu werden auf der Grundlage von Besucherzählungen, Bewertungsstudien und GIS-Daten geo-statistische Modelle entwickelt (multiple lineare Regression, gemischte Modelle mit festen und zufälligen Effekten, räumliche Autokorrelation). Anhand der Modelle lassen sich die räumlichen Einflussfaktoren der Besucherzahlen und des Wertes je Besuch identifizieren, und zudem werden die Modelle für räumlich explizite Modellierungen und Vorhersagen von Besucherzahlen und Wert je Besuch verwendet (meta-analytic value transfer). Die Erhebung der Primärdaten, die Entwicklung von räumlichen erklärenden GIS-Variablen und die geo-statistische Modellierung werden hierzu erarbeitet, analysiert und auf dieser Grundlage werden Empfehlungen für weitere Forschung abgeleitet. Im Hinblick auf Primärdaten wird insbesondere für die Erhebungen von Besucherzahlen in Naturschutzgebieten die Literatur ausgewertet, Empfehlungen zur Datenerhebung gegeben und eine Geodatenbank zu Besucherzahlen erarbeitet und bereitgestellt. Somit wird erläutert und veranschaulicht, wie monetäre Werte von Ökosystemdienstleistungen bestmöglich unter der Berücksichtigung der räumlichen Dimension von Nachfrage und Angebot (Bereitstellung) kartiert werden können.

Report this publication

Statistics

Seen <100 times