Affordable Access

Access to the full text

Peripartale Gesundheit asylsuchender Frauen in der Schweiz: who cares?

Authors
  • Wegelin, Milena1
  • Origlia Ikhilor, Paola2
  • Mühlheim, Raquel2
  • Perrenoud Grand-Guillaume, Anthony2
  • Cignacco Müller, Eva3
  • 1 Berner Fachhochschule, Departement Gesundheit, angewandte Forschung und Entwicklung Geburtshilfe, Finkelhubelweg 11 , (Switzerland)
  • 2 Berner Fachhochschule, Departement Gesundheit, Fachbereich Geburtshilfe, Switzerland , (Switzerland)
  • 3 Berner Fachhochschule, Departement Gesundheit, Co-Fachbereichsleiterin Geburtshilfe, Fachbereich Geburtshilfe, Switzerland , (Switzerland)
Type
Published Article
Journal
Public Health Forum
Publisher
De Gruyter
Publication Date
Jun 11, 2021
Volume
29
Issue
2
Pages
154–156
Identifiers
DOI: 10.1515/pubhef-2021-0033
Source
De Gruyter
Keywords
Disciplines
License
Yellow

Abstract

Die sexuelle und reproduktive Gesundheit von asylsuchenden Frauen findet in der Gesundheitsversorgung wenig Aufmerksamkeit. Für diese vulnerable Population wurden in der Schweiz zentrale Zugangsbarrieren zur peripartalen Gesundheitsversorgung identifiziert, die mit schlechteren neonatalen und mütterlichen Outcomes einhergehen. Eine Studie der Berner Fachhochschule erhebt aktuell Daten zur Perspektive von asylsuchenden Frauen, um die Zugangsbarrieren aus deren Sicht besser zu verstehen.

Report this publication

Statistics

Seen <100 times