Affordable Access

Access to the full text

Orale Habits

Authors
  • Margraf-Stiksrud, Jutta1
  • 1 Fachbereich Psychologie der Philipps-Universität Marburg, Gutenbergstr. 18, Marburg, 35032, Deutschland , Marburg (Germany)
Type
Published Article
Journal
Stomatologie
Publisher
Springer Vienna
Publication Date
Mar 04, 2015
Volume
112
Issue
1-2
Pages
23–28
Identifiers
DOI: 10.1007/s00715-015-0012-2
Source
Springer Nature
Keywords
License
Yellow

Abstract

Verhaltensgewohnheiten im Mundbereich können zu Schäden an Zähnen und Kiefer führen, wenn sie intensiv ausgeführt werden. Beispiele solcher Habits sind Daumen- oder Fingerlutschen, Nägelkauen und Bruxismus. Im vorliegenden Beitrag werden deren Auftretenshäufigkeiten sowie Erklärungsmodelle und Interventionen beschrieben. Dabei wird diskutiert, welche Maßnahmen im Rahmen der zahnärztlichen Behandlung möglich und sinnvoll sind und in welchen Fällen weitergehende psychotherapeutische Hilfen angezeigt sind.

Report this publication

Statistics

Seen <100 times