Affordable Access

Access to the full text

Merkmale und Risikofaktoren eines diagnostizierten und nicht diagnostizierten Trockenen Auges, identifiziert mithilfe einer Smartphone-App

Authors
  • Siebelmann, Sebastian
Type
Published Article
Journal
Karger Kompass Ophthalmologie
Publisher
S. Karger GmbH
Publication Date
May 05, 2020
Volume
6
Issue
2
Pages
78–79
Identifiers
DOI: 10.1159/000507352
Source
Karger
License
Green
External links

Abstract

Ziel der Studie war es, mithilfe der Smartphone-App DryEyeRhythm Charakteristika und Risikofaktoren bei diagnostiziertem und nicht diagnostiziertem Trockenen Auge zu identifizieren. Dazu wurden die Daten der App-User gesammelt und analysiert (vorliegende Informationen schlossen ein: Demografie, medizinische Vorgeschichte, Informationen zur Lebenweise der Nutzer, subjektive und krankheitsspezifische Symptome erhoben mithilfe des Ocular Surface Disease Index und der Zung Self-Rating Depression Scale). Insgesamt wurden die Daten von 4454 Nutzern (899 mit diagnostiziertem und 2395 mit nicht diagnostiziertem Trockenen Auge) anaysiert und folgende Risikofaktoren für ein symptomatisches Trockenes Auge identifiziert: junges Alter, weibliches Geschlecht, Heuschnupfen, Depression, psychische Erkrankungen außer Depression oder Schizophrenie, momentanes Tragen von Kontaktlinsen, lange Bildschirmarbeit und Rauchen. Risikofaktoren für ein nicht diagnostiziertes symptomatisches Trockenes Auge umfassten: junges Alter, männliches Geschlecht, kein Vorliegen einer Kollagenose, psychische Erkrankungen außer Depression oder Schizophrenie, ophthalmologische chirurgische Eingriffe außer LASIK oder Kataraktoperation und Kontaktlinsennutzung (momentan oder in der Vergangenheit). Risikofaktoren für ein nicht diagnostiziertes, nicht symptomatisches Trockenes Auge konnten nicht identifiziert werden.

Report this publication

Statistics

Seen <100 times