Affordable Access

Access to the full text

Koinfektion mit Streptococcus anginosus und Mycobacterium tuberculosis bei einem immunkompetenten pädiatrischen Patienten. Ein Fallbericht

Authors
  • González-Saldaña, Napoleon
  • Castillo-Bejarano, José Iván
  • Hernández-Porras, Marte
  • Arias de la Garza, Eduardo
  • Fortes-Gutiérrez, Sofia
  • Copado-Gutiérrez, Jose Luis
  • Juarez-Olguin, Hugo
Type
Published Article
Journal
Kompass Pneumologie
Publisher
S. Karger GmbH
Publication Date
Jul 16, 2020
Volume
8
Issue
4
Pages
227–230
Identifiers
DOI: 10.1159/000508635
Source
Karger
Keywords
License
Green
External links

Abstract

Hintergrund: Koinfektionen bei Tuberkulose (TB) sind selten. Eine Mischinfektion mit der Streptococcus-anginosus-Gruppe (SAG) und M. tuberculosis (MTB) wurde bei Kindern bislang noch nicht berichtet. Ziel dieses Berichts war die Beschreibung eines pädiatrischen Falls mit Lungenabszess infolge einer SAG-MTB-Doppelinfektion. Fallvorstellung: Ein 11-jähriger Junge mit vor zwei Tagen akut aufgetretenen pulsierenden Schmerzen in der vorderen Brustwand. Der Patient berichtet über Fieber, Husten und Nasenlaufen in den vergangenen sieben Tagen. Die anteriore Thorax-Röntgenaufnahme ergab eine heterogene Verschattung am rechten Unterlappen, und die laterale Projektion zeigte eine Obliteration an der vorderen Zwerchfellinsertion. Die parenterale Gabe von Ceftriaxon (100 mg/kg/Tag) und Dicloxacillin (200 mg/kg/Tag) wurde eingeleitet. Der Abszess wurde anschließend drainiert und analysiert. Nach einjähriger Nachbeobachtung blieb der Patient weiterhin asymptomatisch. Schlussfolgerung: Dies ist unseres Wissens der erste berichtete Fall einer pulmonalen Koinfektion mit MTB und SAG bei einem immunkompetenten pädiatrischen Patienten.

Report this publication

Statistics

Seen <100 times