Affordable Access

Access to the full text

Input und rezeptiver Wortschatz im Deutschen als Zweitsprache bei geflüchteten Jugendlichen in parallel geführten Intensivklassen an einer beruflichen Schule

Authors
  • Reez, Carina1
  • Czinglar, Christine2
  • 1 Universität, Germany , (Germany)
  • 2 Friedrich-Schiller-Universität, Germany , (Germany)
Type
Published Article
Journal
Informationen Deutsch als Fremdsprache
Publisher
De Gruyter Mouton
Publication Date
Nov 30, 2021
Volume
48
Issue
6
Pages
598–613
Identifiers
DOI: 10.1515/infodaf-2021-0081
Source
De Gruyter
Keywords
Disciplines
  • Allgemeiner Beitrag
License
Yellow

Abstract

Die vorliegende Studie untersucht den Zugang zur deutschen Sprache von 15 geflüchteten Jugendlichen in parallelen Intensivklassen an einer beruflichen Schule in Kassel. Mittels eines leitfadengestützten Interviews wurde die kumulative Inputmenge (in Stunden) ermittelt und mit dem rezeptiven Wortschatz der Jugendlichen verglichen. Die Ergebnisse zeigen, wie heterogen sowohl die sprachliche Umgebung als auch die Deutschkenntnisse der jugendlichen Seiteneinsteiger*innen sind, und werfen die Frage auf, inwieweit unter solchen Rahmenbedingungen ein für den Übertritt in weiterführende Bildungs- oder Ausbildungsgänge notwendiges Sprachniveau für diese Lernergruppe überhaupt erreichbar ist.

Report this publication

Statistics

Seen <100 times