Affordable Access

Access to the full text

Influenza – jeder kennt die „Grippe“ und doch wird sie immer noch unterschätzt

Authors
  • Welte, Tobias1
  • 1 Medizinische Hochschule Hannover, Carl-Neuberg-Straße 1, Hannover, 30625, Deutschland , Hannover (Germany)
Type
Published Article
Journal
Der Pneumologe
Publisher
Springer Medizin
Publication Date
Jun 14, 2019
Volume
16
Issue
4
Pages
215–231
Identifiers
DOI: 10.1007/s10405-019-0257-3
Source
Springer Nature
Keywords
License
Yellow

Abstract

Keine Infektionskrankheit ist weltweit für so viele Krankheits- und Todesfälle verantwortlich wie die Influenza. Es existieren 3 humanpathogene Influenzagruppen, Influenza A, B und C, wobei Influenza A dominiert. Die Übertragung kann auf verschiedenen Wegen erfolgen: von Wildvögeln, die selbst nicht erkranken, auf domestiziertes Geflügel und dann weiter auf den Menschen oder durch direkte Ansteckung von Mensch zu Mensch, als Beispiel wird der Aufenthalt in einem Flugzeug dargestellt. Der Beitrag schildert die Influenzasituation 2018/2019, beschreibt die besondere Herausforderung der Influenza durch Sekundärinfektionen und Komorbiditäten und informiert über Therapie und den Einsatz von Kortikosteroiden. Die wichtigste Maßnahme gegen Influenza bleibt die Krankheitsprävention mittels Impfung. Doch die Impfraten sind weltweit und in Deutschland unzureichend, weshalb der Aufklärung über Nutzen und Risiken von Impfmaßnahmen in Zukunft deutlich mehr Beachtung geschenkt werden muss.

Report this publication

Statistics

Seen <100 times