Affordable Access

Anlässlich des neuen Zwingli-Dramas

Authors
Publisher
Zwingliana
Publication Date

Abstract

— 27 — tätet· in einem Zwilchsack in ein tiefes Wasser, ζ. Β. die Donau, werfen. Wir hätten also das Pilgerschiff wohl zunächst auf ihren Wellen, vielleicht in der Gegend von Ulm zu suchen. Genug der Bemerkungen über ein Büchlein, das an und für sich kaum Bedeutung beansprucht, das aber trotz seiner erbaulichen praktischen Tendenz doch in gewisser Hinsicht eine ganz eigen- tümliche grundsätzliche Stellung einnimmt und demgemäss, wie mir scheint, in dem grossen Chor der zeitgenössischen Literatur einen, wenn auch nur schwachen, so doch ganz besonderen Klang ertönen lässt. Hermann Escher. Anlässlich des neuen Zwingli-Dramas. Carl Albrecht Bernoulli: Ulrich Zwingli. Schauspiel. Berlin 1905. Derselbe: Zwingli in Wirklichkeit. Artikel in der Neuen Zürcher Zeitung (Nr. 343/344 vom 10./11. Dezember 1904, ein- geführt von der Redaktion). Diese beiden Publikationen, Schauspiel und Zeitungsartikel, gehören zusammen. Es hatte nämlich ein Kritiker des Schauspiels die Gestalt Zwingiis als geschichtlich unmöglich bezeichnet, worauf der Dichter glaubte, sie als geschichtlich plausibel erweisen zu sollen : er gab also in der Zeitung eine Art historischen Kommen- tars, um seine Auffassung Zwingiis zu rechtfertigen. Das hätte er meines Erachtens unterlassen können ; denn der Poet ist souverän. Nun er es doch getan und unter die Historiker herabgestiegen ist (denen er sich überdies als Gehülfen des neusten Zwinglibiographen vorstellt), wird er es nicht übel nehmen, wenn ich mich mit ihm befasse. Ich will mich ganz an das halten, was mir zusteht: ich rede hier nicht vom Zwingli im Schauspiel, sondern nur vom Zwingli „in der Wirklichkeit" resp. im Zeitungsartikel. Und auch das in aller Kürze. Denn an dem genannten Artikel habe ich eigentlich nur eines auszusetzen: der Verfasser hat sich die Aufgabe viel zu leicht gemacht! Er frischt eine alte Hypothese auf — die vom „Glück von Kappel" — und kümmert sich möglichst wenig um alles, was seither darüber verhandelt und geschrieben worden ist. — 28 —

There are no comments yet on this publication. Be the first to share your thoughts.