Affordable Access

Publisher Website

Neutrale und kationische rhodiumkomplexe mit den potentiell zweizähnigen phosphanligandeniPr2PCH2CH2OMe,iPr2PCH2CH2NMe2undiPr2PCH2CH2CH2NMe2

Authors
Journal
Journal of Organometallic Chemistry
0022-328X
Publisher
Elsevier
Publication Date
Volume
435
Identifiers
DOI: 10.1016/0022-328x(92)83469-x

Abstract

Zusammenfassung Der aus [RhCl(η 1- iPr 2PCH 2CH 2OMe)(η 2- iPr 2PCH 2CH 2OMe)] ( 2) und KPF 6 oder AgPF 6 gebildete Komplex [Rh(η 2- iPr 2PCH 2CH 2OMe) 2]PF 6 ( 3) reagiert mit CO und H 2 zu der Monocarbonylverbindung [Rh(CO)(η 1- iPr 2PCH 2CH 2OMe)(η 2- iPr 2PCH 2CH 2OMe)] PF 6 ( 4) und zu dem recht instabilen Dihydrid [RhH 2(η 2- iPr 2PCH 2CH 2OMe) 2]PF 6 ( 5). Aus [(C 2H 4)RhCl] 2 oder [(C 8H 14) 2RhCl] 2 und zwei Äquivalenten von iPr 2PCH 2CH 2OMe werden die Verbindungen [RhCl(Olefin)(η 1- iPr 2PCH 2CH 2OMe)] 2 (Olefin = C 2H 4 ( 6), C 8H 14 ( 7)) erhalten. Die Reaktion von [(C 8H 14) 2RhCl] 2 mit einem Überschuß von R 2PCH 2CH 2OMe führt zur Bildung der Dimeren [RhCl(η 1-R 2PCH 2CH 2OMe) 2] 2 (R  Ph ( 9), Me ( 10)). Die monomere Verbindung [RhCl(η 1-Ph 2PCH 2CH 2OMe) (η 2-Ph 2PCH 2CH 2OMe)] ( 11) entsteht aus RhCl 3·aq und Ph 2PCH 2CH 2OMe. Die Umsetzungen von [(C 2H 4) 2RhCl] 2 und [(C 8H 14) 2RhCl] 2 mit zwei Äquivalenten des Aminophosphans iPr 2PCH 2CH 2NMe 2 ergeben die Komplexe [RhCl(Olefin)(η 2- iPr 2PCH 2CH 2NMe 2)] (Olefin  C 2H 4 ( 13), C 8H 14 ( 14)). Im Gegensatz dazu führt die Reaktion von [(C 8H 14) 2RhCl] 2 mit iPr 2PCH 2CH 2CH 2NMe 2 zu der Bis(phosphan)rhodium-Verbindung [RhCl(η 1- iPr 2PCH 2CH 2CH 2-NMe 2)(η 2- iPr 2PCH 2CH 2CH 2NMe 2)] ( 16), die ebenso wie 2 bei Raumtemperatur in Lösung eine fluktuierende Struktur besitzt. Die Behandlung von 16 mit CO, C 2H 4 und H 2 bewirkt eine Öffnung des Chelatrings und die Bildung der Komplexe [RhCl(L)(η 1- iPr 2PCH 2CH 2 CH 2NMe 2) 2] (L  CO ( 17), C 2H 4 ( 18)) und [RhH 2Cl(η 1- iPr 2 PCH 2CH 2CH 2NMe 2)] ( 19).

There are no comments yet on this publication. Be the first to share your thoughts.