Affordable Access

Publisher Website

Paradoxical inhibition: A negative feedback principle in oscillatory systems

Authors
Journal
Automatica
0005-1098
Publisher
Elsevier
Publication Date
Volume
5
Issue
4
Identifiers
DOI: 10.1016/0005-1098(69)90103-4

Abstract

Zusammenfassung Der Zustand reduzierter Erregbarkeit, der durch eine lokale Reaktion der erregbaren Membran veranlaßt wird, repräsentiert einen Mechanismus, durch den der Takt eines Schrittmachers mittels Erregerreiz abgesenkt werden kann. Dieser Mechanismus wird paradoxicale Inhibition genannt und wird mit Hilfe eines mathematischen Modells einer Nervenmembran beschrieben. Das Modell ist eine modifizierte Version des von FitzHugh angegebenen, das die Simulation von lokalen Antworten und deren Darstellung in der Phasenebene erlaubt. Neuronale Integration wird als Beispiel der Funktion des Mechanismus der neuronalen Inhibition benutzt. Es wird gefolgert, daß die paradoxicale Inhibition ein Prinzip negativer Rückführung bilden dürfte und zwai in Systemen, bei denen Oszillationen die normale Verhaltensart darstellen.

There are no comments yet on this publication. Be the first to share your thoughts.