Affordable Access

Hydro-geochemische Untersuchungen zum System Niederschlag – Boden – Grundwasser im Grundgebirge des Bayerischen Waldes

Authors
Publisher
Ludwig-Maximilians-Universität München
Publication Date
Source
Legacy
Keywords
  • Fakultät Für Geowissenschaften

Abstract

Hydro-geochemische Untersuchungen zum System Niederschlag – Boden – Grundwasser im Grundgebirge des Bayerischen Waldes Hydro-geochemische Untersuchungen zum System Niederschlag – Boden – Grundwasser im Grundgebirge des Bayerischen Waldes Christine Vornehm Dissertation an der Fakultät für Geowissenschaften der Ludwig-Maximilians-Universität München Eingereicht am 09. September 2004 Tag der mündlichen Prüfung: 23. März 2005 Erstgutachter: Prof. Dr. S.Wohnlich Zweitgutachter: Prof. Dr. O. Baume »Die Weisen erfreuen sich am Wasser« (Konfuzius) Kurzfassung Im Rahmen des Projektes LOWRGREP (Landscape-use Optimisation With Regards of the Groundwater Resources Protection in the mountain hard rock areas; Projekt No. EVK1-1999-00040, 5. EU-Rahmen- programm), dem die Untersuchungen dieser Arbeit angegliedert sind, wurden die Grundwasserverhältnisse in kristallinen Festgesteinsgebieten im Hinblick auf ihre geogene und anthropogene Beeinflussung unter- sucht. Das Untersuchungsgebiet rund um den Großen Arber im Bayerischen Wald ist gekennzeichnet durch ausgedehnte Waldgebiete mit vielfältigen anthropogenen Nutzungen (Land- und Forstwirtschaft, Tourismus, ehemaliger Bergbau) bei weitgehend einheitlichem geologischen Ausgangsgestein (Gneise und Granite). Chemische Analysen an Niederschlags- und Grundwasser sowie Laborversuche an Boden- proben wurden durchgeführt, um die hydro-geochemischen Prozesse und Einflussfaktoren im System Niederschlag – Boden – Grundwasser zu charakterisieren. Der pH-Wert des Niederschlagswasser liegt heute im Bereich der natürlichen Schwankungen in Europa (4,3 – 5,8 pH-Einheiten). Durch den Rückgang der Schwefelemissionen in den letzten Jahrzehnten bilden die Stickstoffkomponenten heute die wichtigsten Inhaltsstoffe des Regenwassers. Über dem basenarmen Aus- gangsgestein sind saure Braunerden ausgebildet, die in den Hochlagen zunehmend Podsolierungs-Erschei- nungen zeigen. In etwa 40 cm Tiefe wird eine verfestigte Schicht aus pleistozänem Solifluktions

There are no comments yet on this publication. Be the first to share your thoughts.

Statistics

Seen <100 times
0 Comments