Affordable Access

Hydro-geochemische Untersuchungen zum System Niederschlag – Boden – Grundwasser im Grundgebirge des Bayerischen Waldes

Authors
Publisher
Ludwig-Maximilians-Universität München
Publication Date
Keywords
  • Fakultät Für Geowissenschaften

Abstract

Hydro-geochemische Untersuchungen zum System Niederschlag – Boden – Grundwasser im Grundgebirge des Bayerischen Waldes Hydro-geochemische Untersuchungen zum System Niederschlag – Boden – Grundwasser im Grundgebirge des Bayerischen Waldes Christine Vornehm Dissertation an der Fakultät für Geowissenschaften der Ludwig-Maximilians-Universität München Eingereicht am 09. September 2004 Tag der mündlichen Prüfung: 23. März 2005 Erstgutachter: Prof. Dr. S.Wohnlich Zweitgutachter: Prof. Dr. O. Baume »Die Weisen erfreuen sich am Wasser« (Konfuzius) Kurzfassung Im Rahmen des Projektes LOWRGREP (Landscape-use Optimisation With Regards of the Groundwater Resources Protection in the mountain hard rock areas; Projekt No. EVK1-1999-00040, 5. EU-Rahmen- programm), dem die Untersuchungen dieser Arbeit angegliedert sind, wurden die Grundwasserverhältnisse in kristallinen Festgesteinsgebieten im Hinblick auf ihre geogene und anthropogene Beeinflussung unter- sucht. Das Untersuchungsgebiet rund um den Großen Arber im Bayerischen Wald ist gekennzeichnet durch ausgedehnte Waldgebiete mit vielfältigen anthropogenen Nutzungen (Land- und Forstwirtschaft, Tourismus, ehemaliger Bergbau) bei weitgehend einheitlichem geologischen Ausgangsgestein (Gneise und Granite). Chemische Analysen an Niederschlags- und Grundwasser sowie Laborversuche an Boden- proben wurden durchgeführt, um die hydro-geochemischen Prozesse und Einflussfaktoren im System Niederschlag – Boden – Grundwasser zu charakterisieren. Der pH-Wert des Niederschlagswasser liegt heute im Bereich der natürlichen Schwankungen in Europa (4,3 – 5,8 pH-Einheiten). Durch den Rückgang der Schwefelemissionen in den letzten Jahrzehnten bilden die Stickstoffkomponenten heute die wichtigsten Inhaltsstoffe des Regenwassers. Über dem basenarmen Aus- gangsgestein sind saure Braunerden ausgebildet, die in den Hochlagen zunehmend Podsolierungs-Erschei- nungen zeigen. In etwa 40 cm Tiefe wird eine verfestigte Schicht aus pleistozänem Solifluktions

There are no comments yet on this publication. Be the first to share your thoughts.