Affordable Access

Arbeitsmarktstrukturen und -prozesse oder: Von der Theorie des segmentierten Arbeitsmarktes zur regionalen Arbeitsmarktpolitik - eine Buchbesprechung

Authors

Abstract

439 Arbeitsmarktstrukturen und -prozesse oder: Von der Theorie des segmentierten Arbeitsmarktes zur regionalen Arbeitsmarktpolitik - eine Buchbesprechung* Von Nikiaus Blattner, Basel Der vorliegende Band der prominent herausgegebenen Schriften zur angewand- ten Wirtschaftsforschung verdient in mehrfacher Hinsicht Beachtung. Die Autoren leisten erstens einen auch für die Schweiz aktuellen Beitrag zur Theorie der Regio- nalpolitik. Zweitens stellen sie sich einer sorgfältigen Auseinandersetzung mit dem teilweise blinde Gefolgschaft erzeugenden Konzept der segmentierten Arbeits- märkte. Drittens schliesslich berichten sie über umfangreiche empirische Unter- suchungen, welche auf eigenen Erhebungen basieren und welche nicht nur interes- sante Ergebnisse zeitigen, sondern auch die methodischen Implikationen des von ihnen verfolgten Ansatzes verdeutlichen. Der Bericht der Autoren reflektiert eine Erfahrung, die dem an der Funktions- weise regionaler Arbeitsmärkte interessierten Forscher nicht erspart bleiben kann. Arbeitsmarktprozesse sind nicht nur eng mit den internationalen und nationalen konjunkturellen und strukturellen Entwicklungen verknüpft, sondern sie werden von einer Vielzahl von institutionellen und gruppenspezifischen Faktoren mitbe- stimmt. Der Stellenwert speziell der regionalen Dimension für die Funktionsweise des Arbeitsmarktes steht nicht von vorneherein fest und muss zunächst einmal belegt werden. Die vorurteilslose Suche nach Belegen für die Bedeutung des in den Vorder- grund gestellten Segmentationsansatzes hebt die vorliegende Arbeit überhaupt wohltuend von andern Arbeiten ab. Die Autoren gehen zunächst davon aus, dass ihnen die Theorie des segmentierten Arbeitsmarktes Schlüssel zum Verständnis insbesondere auch von regionalen Arbeitsmarktprozessen liefern werde. Sie stellen die verschiedenen Elemente und Varianten der Segmentations théorie dar. Sie er- örtern die Unterschiede zur traditionellen Arbeitsmarkttheorie, und sie konstatie- ren, dass die e

There are no comments yet on this publication. Be the first to share your thoughts.