Affordable Access

Szenarien und Strategien für die berufliche Aus- und Weiterbildung in Europa : ein Projekt von CEDEFOP/ ETF ; deutscher Bericht

Authors
Publisher
DEU
Publication Date
Keywords
  • Bildung Und Erziehung
  • Education
  • Bildungswesen Quartärer Bereich
  • Berufsbildung
  • Vocational Training
  • Adult Education
  • Bundesrepublik Deutschland
  • Bildungswesen
  • Bildungspolitik
  • Bildungsreform
  • Berufliche Weiterbildung
  • Berufsbildung
  • Duales System
  • Berufskolleg
  • Bildungseinrichtung
  • Flexibilität
  • Individualisierung
  • Federal Republic Of Germany
  • Education System
  • Educational Policy
  • Educational Reform
  • Advanced Vocational Education
  • Vocational Education
  • Dual System
  • Vocational College
  • Educational Institution
  • Flexibility
  • Individualization
  • Empirisch
  • Empirisch-Qualitativ
  • Empirical
  • Qualitative Empirical

Abstract

Der Forschungsbericht zu der zweiten Phase des länderübergreifenden Projekts 'Szenarien und Strategien für Berufliche Aus- und Weiterbildung in Europa', das vom CEDEFOP in Thessaloniki und der ETF (European Training Foundation) in Turin gemeinsam begleitet wird, stellt in einem ersten Teilabschnitt die Ergebnisse der deutschen Teilstudie vor. Sie umfassen die Auswertungen von jeweils rund 20 Experteninterviews auf Bundesebene und aus den beiden Bundesländern Brandenburg und Nordrhein-Westfalen. Den Ausführungen vorangestellt sind die Ergebnisse der ersten Projektphase als Ausgangspunkt und ein Überblick über die Dimensionen der deutschen Szenarien für berufliche Aus- und Weiterbildung: (1) Verhältnis von allgemeiner und beruflicher Bildung, (2) Verhältnis von beruflicher Aus- und Weiterbildung, (3) Beruf, Arbeitsmarkt und Beschäftigung, (4) Institutionen, Trägerschaft (öffentlich/privat) und Finanzierung beruflicher Aus- und Weiterbildung. Thematisiert werden auf dieser Grundlage die folgenden Aspekte bzw. Szenarien: (1) die wachsende Bedeutung des regionalen Übergangsmanagement als politisches Handlungsfeld, (2) die aktuellen Trends der dualen Berufsausbildung in Form von Differenzierung, Individualisierung und Flexibilisierung, (3) die mögliche Pluralisierung der Lernformen und der Lernorte, also der Wandel vom dualen zum Mischsystem, (4) der Trend der Arbeits- und Geschäftsprozessorientierung beim berufsfeldübergreifenden Lernen, (5) der Stellenwert des Berufskollegs sowie (6) das Verhältnis öffentlicher und privater Bildungsverantwortung. Im zweiten Teilabschnitt finden sich englischsprachig die Erläuterungen über die gesamte Szenario-Methode und die Vorgehensweise für die zweite Phase. (ICG2)

There are no comments yet on this publication. Be the first to share your thoughts.