Affordable Access

Der Ausstrichtutor: Konzeption eines internetbasierten Hämatologie-Lernprogramms und Entwicklung eines Prototypen

Authors
Publisher
Universität Ulm. Medizinische Fakultät
Publication Date
Keywords
  • Computer-Based Training
  • Problem-Based Learning
  • Web-Based Training
  • Computer-Assisted Instruction
  • Education
  • Medical
  • Hematology
  • Virtual Microscop
  • Problemorientiertes Lernen
  • Computer-Lernprogramm
  • Medizinische Ausbildung
  • Hämatologie
  • Virtuelles Mikroskop
  • Java <Programmiersprache>
  • Multimedia

Abstract

In der praktischen Medizin ist die korrekte Beurteilung und Bewertung des Blutbildes nach wie vor von großer Bedeutung. Die Ausbildung an der Universität reicht bisher jedoch nicht aus, den Studenten die dazu nötigen Fähigkeiten und Kenntnisse zu vermitteln, da der zeitliche Rahmen der entsprechenden Kurse sehr begrenzt ist. Derartigen Defiziten in der medizinischen Ausbildung kann mit dem Einsatz der neuen Informationsmedien begegnet werden, da interaktive, multimediale computerbasierte Lernprogramme eine gute Möglichkeit bieten, problemorientiertes Lernen im Studium umzusetzen. Gegenstand der Dissertation ist sowohl die Konzeption des internetbasierten Hämatologie-Lernprogramms Ausstrichtutor als auch die technische Realisierung eines ersten Prototypen. Die didaktische Konzeption umfasste die Festlegung von Zielgruppe, Lerninhalt und Lernziel sowie Überlegungen zu Informationspräsentation und Interaktion. Der Ausstrichtutor ist an den lerntheoretischen Grundsätzen des Konstruktivismus und des situierten Lernens ausgerichtet. Der Ausstrichtutor wurde in der Programmiersprache Java programmiert und realisiert ein in eine HTML (Hypertext Markup Language)-Seite integriertes virtuelles Mikroskop, mit dem der Anwender Präparate zu bedeutenden hämatologischen Erkrankungen mikroskopieren kann. Zu den Präparaten können weitere klinische Daten abgerufen werden. Zu den mikroskopierten Bildausschnitten erhält man wahlweise Bildbeschreibungen oder Fragen zum Präparat. Damit das Potenzial, welches in den neuen Informationsmedien für die Verbesserung der Ausbildung liegt, genutzt werden kann, ist neben der Festlegung von Standards und Qualitätskriterien für elektronische Publikationen eine grundlegende Reform und Umstrukturierung der medizinischen Ausbildung erforderlich.

There are no comments yet on this publication. Be the first to share your thoughts.