Affordable Access

Bequests and labor supply in Germany

Authors
Publisher
Univ., Sonderforschungsbereich 597 Staatlichkeit im Wandel Bremen
Publication Date
Keywords
  • H24
  • J22
  • Ddc:330
  • Inheritance
  • Labor Supply
  • Income Effect
  • Liquid Assets

Abstract

Die Erbschaftsteuer gehört zu den kontrovers diskutierten Steuern. Eine der Rechtfertigungen von Erbschaftsteuern weist auf die negativen Arbeitsangebotseffekte in Folge einer Erbschaft hin. Zum Arbeitsangebotsverhalten des Erben existieren jedoch nur wenige empirische Untersuchungen. Mit Hilfe eines Paneldatensatzes für Deutschland finden wir bei Erbschaften von einer Million Euro eine Reduktion des Arbeitsangebots von bis zu 16%. Je höher die Erbschaft ausfällt, desto grösser fällt auch die Reduktion der Arbeitsstunden aus. Für einen Grossteil der Erben sind die Arbeitsangebotsreaktionen aufgrund der niedrigen Erbschaftssumme aber moderat. Die Ergebnisse ändern sich qualitativ nicht, wenn das Sample lediglich auf Erben restringiert wird. Im Gegensatz zu vorangegangenen Untersuchungen passt der Lebenspartner des Erben sein Arbeitsangebot aber nicht an. Zudem finden wir stärkere Anpassungsreaktionen bei liquiden im Vergleich zu illiquiden Erbschaften. Dieses Resultat hängt jedoch stark von der Auswahl der Kontrollgruppe ab.

There are no comments yet on this publication. Be the first to share your thoughts.