Affordable Access

Einfluss von nasaler Oxytocingabe auf die Schwangerschaftsraten nach intrauteriner Insemination

Authors
Publisher
Ludwig-Maximilians-Universität München
Publication Date
Keywords
  • Medizinische Fakultät

Abstract

Einfluss von nasaler Oxytocingabe auf die Schwangerschaftsraten nach intrauteriner Insemination Aus der Klinik und Poliklinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe München-Großhadern Klinik der Ludwig-Maximilians-Universität München Direktor: Prof. Dr. med. K. Friese Einfluss von nasaler Oxytocingabe auf die Schwangerschaftsraten nach intrauteriner Insemination Dissertation zum Erwerb des Doktorgrades der Medizin an der medizinischen Fakultät der Ludwig-Maximilians-Universität zu München vorgelegt von Roswitha Karin Bauer aus Kösching 2010 �� � Mit Genehmigung der Medizinischen Fakultät der Universität München Berichterstatter: Prof. Dr. med. C. J. Thaler Mitberichterstatter: Prof. Dr. Eva-Maria Grischke Mitbetreuung durch den promovierten Mitarbeiter: Dr. med. Robert Ochsenkühn Dekan: Prof. Dr. med. Dr. h.c. M. Reiser, FACR, FRCR Tag der mündlichen Prüfung: 08.07.2010 �� � Für Sophia �� � Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung ................................................................................................................................ 7 1.1 Infertilität .......................................................................................................................... 7 1.1.1 Definition und Epidemiologie .................................................................................... 7 1.1.2 Ätiologie .................................................................................................................... 9 1.1.2.1 Ätiologie männlicher Fertilitätsstörungen ......................................................... 10 1.1.2.2 Ätiologie weiblicher Fertilitätsstörungen .......................................................... 12 1.1.3 Diagnostik ..

There are no comments yet on this publication. Be the first to share your thoughts.