Affordable Access

Wohin steuert die Gouvernementalitätsforschung? Eine Fallstudie zur Gouvernementalisierung "des Unternehmers" im Anschluss an die französische epistemologische Tradition

Authors
Publisher
Forum Qualitative Sozialforschung / Forum: Qualitative Social Research
Publication Date
Keywords
  • Gaston Bachelard
  • Pierre Bourdieu
  • Georges Canguilhem
  • Rainer Diaz-Bone
  • Michel Foucault
  • Governmentality Studies
  • Gouvernementalitätsforschung
  • Französische Epistemologische Tradition
  • Reflexive Methodologie
  • Diskursanalyse
  • Gouvernementalisierung
  • Sociology
  • Cultural Studies
  • Bachelard
  • Bourdieu
  • Canguilhem
  • Diaz-Bone
  • Foucault
  • Governmentality Studies
  • Governmentality Research
  • French Epistemological Tradition
  • Reflexive Methodology
  • Discourse Analysis
  • Govern­Mentalization Of The Entrepreneur
  • Grounded Theory Methodology
  • Gaston Bachelard
  • Pierre Bourdieu
  • Georges Canguilhem
  • Rainer Diaz-Bone
  • Michel Foucault
  • Estudios Sobre Gubernamentalidad
  • Investigación De Gubernamentalidad
  • Tradición Epistemológica Francesa
  • Metodología Reflexiva
  • Análisis Del Discurso

Abstract

Die FOUCAULTsche Gouvernementalitätsforschung hat sich als wirkmächtiges Werkzeug erwiesen, um jene sozialen Prozesse und Logiken zu untersuchen, die "den Unternehmer" zum Leitbild für das Handeln von Staaten, Organisationen und Wirtschaftsunternehmen haben werden lassen. Wegen des bisher eher mangelnden Interesses an der Methodologisierung der Gouvernementalitätsforschung ist aber unklar geblieben, wie die empirischen Beobachtungen der Gouvernementalitätsforscher/innen durch deren besondere theoretische Sichtweise beeinflusst werden. Hauptziel des vorliegenden Beitrages ist, das methodologische Defizit der Gouvernementalitätsforschung zu überwinden und einen möglichen Weg aufzuzeigen, wie die theoretische, methodologische und empirische Ebene auf kohärente und nachvollziehbare Art und Weise miteinander verbunden werden können. Der hier präsentierte Vorschlag zur Methodologisierung der Gouvernementalitätsforschung greift auf methodologische Erkenntnisse zurück, die in der französischen epistemologischen Tradition von Gaston BACHELARD, Pierre BOURDIEU, Georges CANGUILHEM, Rainer DIAZ-BONE und Michel FOUCAULT entwickelt wurden. Es wird dargelegt, dass die reflexive Methodologie und ihre wesentlichen Grundsätze des epistemologischen Bruchs und der holistischen Methodologie wichtige Erkenntnisse darüber liefern, wie die theoretischen, methodologischen und empirischen Ebenen der Analyse zusammengeführt werden können. Ziel des vorliegenden Beitrages ist aber auch, über die methodologische Diskussion hinauszugehen und die erarbeiteten methodologischen Leitlinien auf eine empirische Fallstudie zur Gouvernementalisierung "des Unternehmers" im schwedischen politischen Diskurs anzuwenden.URN: http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0114-fqs1303106

There are no comments yet on this publication. Be the first to share your thoughts.