Affordable Access

Verfahren zur Bewertung von Humusmengen und -qualitäten in NW-Deutschland (Sand) auf der Basis einfacher C/N-Verhältnisse

Authors
Publication Date

Abstract

Es wird über ein Verfahren zur Fraktionierung des Bodenhumus in einen “Standardhumuskörper“ (OCstand, ONstand) und einen reliktischen und stabilen Humuskörper (OCrelic, ONrelic) berichtet. Durch diese Trennung lassen sich Prognosen über zukünftigen Humusabbau für einen großen Teil der NW-deutschen Sandböden vereinfachen. Da OCrelic bzw. ONrelic über Dekaden praktisch stabil sind, vermeidet man so die Überschätzung des OC-Abbaues in solchen Böden, die vor allem aufgrund von OCrelic als humusreicher eingestuft sind, als es den lokalen Humusgleichgewichten entspricht. Gleichzeitig werden die relativ hohen Humusgehalte dieser Böden plausibel erklärt und es lassen sich Anwendungen entwickeln, mit denen man z.B. die N-Austragsgefährdung nach einem Grünlandumbruch bewerten kann (NfairKonzept)

There are no comments yet on this publication. Be the first to share your thoughts.