Affordable Access

Holozäne Meerestransgression an der Namibküste bei Lüderitz/SWA

Authors
Publisher
Selbstverl. d. Geograph. Inst. d. Univ. Kiel
Publication Date
Keywords
  • 910 Geografie
  • Reisen

Abstract

Sonderdruck aus: K I E L E R G E O G R A P H I S C H E S C H R I F T E N Begründet von Oskar Schmieder Herausgegeben vom Geographischen Institut der Universität Kiel durch J. Bahr, H . K l u g und R. Stewig Schriftleitung: G . Kortum Band 62 Küste und Meeresboden Neue Ergebnisse geomorphologischer Feldforschungen herausgegeben von H E I N Z K L U G K I E L 1985 I M S E L B S T V E R L A G DES G E O G R A P H I S C H E N INSTITUTS DER UNIVERSITÄT KIEL ISSN 0723 - 9874 ISBN 3-923887-04-3 Holozäne Meerestransgression der Namibküste bei Lüderitz- bucht, Südwestafrika Klaus Heine I. Einleitung Während der letzten drei Jahrzehnte haben sich die Studien über den Anstieg des Meeresspiegels seit dem letzten Hochglazial in wesentlichen Punkten gewandelt (Abb. 1). Die Suche nach einer eustatischen Meeresspiegelkurve, die weltweit Gültigkeit hat - und zwar in Abhängigkeit von der letzten Deglaziation zwischen 17 000 und 7000 aBP (vgl. RUDDIMAN et al. 1985) -, wurde aufgegeben (KID- SON 1982; BLOOM 1983). Untersuchungen über die Rheologie der Erdkruste und die Erkenntnis, daß die Erde als Geoid nicht über lange Zeiträume stabil war, führten zu der Ansicht, es müsse regionale Unterschiede in dem eustatischen Meeresspiegelanstieg im Spätpleistozän und Holozän geben (CLARK et ai. 1978; MÖRNER 1981; NE WM A N et al . 1981). Neben glazio-isostatischen müssen auch hydro-isosta tische Einflüsse - letztere besonders in großen Schelf gebieten - Mee- resspiegeländerungen verursacht haben. In neuerer Zeit nehmen die Diskussionen über Fehler und Ungenauigkeiten bei der Datierung sowie bei der Ermittlung der Höhen zu (z.B. Änderungen der Tidenhub-Amplituden (TOOLEY 1985)). Es wundert daher nicht, daß heute unterschiedliche Auffassungen über die spät- und postgla- zialen (= holozänen) Meeresspiegeländerungen bestehen (Beispiele: Mittelholozä- ner Meeresspiegel höher als heute; gleichsinniger oder oszillierender hoiozäner Anstieg des Meeresspiegels. Siehe auch:

There are no comments yet on this publication. Be the first to share your thoughts.