Affordable Access

Access to the full text

Die Erhebung mathematikdidaktischen Wissens – Konzeptualisierung einer komplexen Domäne

Authors
  • Buchholtz, Nils
  • Kaiser, Gabriele
  • Blömeke, Sigrid
Type
Published Article
Journal
Journal für Mathematik-Didaktik
Publisher
Springer Berlin Heidelberg
Publication Date
Dec 17, 2013
Volume
35
Issue
1
Pages
101–128
Identifiers
DOI: 10.1007/s13138-013-0057-y
Source
Springer Nature
Keywords
License
Yellow

Abstract

Bisherige Studien zur Erfassung des professionellen Wissens von (zukünftigen) Mathematiklehrkräften konzeptualisieren das fachdidaktische Wissen stark stoffdidaktisch, so dass empirisch in der Regel enge Zusammenhänge zum mathematischen Fachwissen diagnostiziert werden. Der Beitrag hinterfragt auf der Basis der Studie TEDS-LT zum Professionswissen von Mathematiklehramtsstudierenden der Sekundarstufe I diesen Zusammenhang. Im Beitrag wird eine neue Konzeptualisierung der mathematikdidaktischen Domäne vorgeschlagen, die diese stärker als eigenständige Disziplin im Spannungsfeld zwischen Mathematik und Erziehungswissenschaft/Psychologie profiliert. Mit diesem Ansatz wird deutlich, dass studiengangspezifische Unterschiede im mathematikdidaktischen Wissen von Lehramtsstudierenden differenzierter als in bisherigen Studien betrachtet werden müssen, da sich Leistungsunterschiede im mathematikdidaktischen Wissen zwischen den Studiengängen zwar im Bereich der Stoffdidaktik, nicht aber im Bereich der Unterrichtsdidaktik zeigen. Unser Beitrag stellt somit einen zentralen Beitrag zur Aufklärung der Natur mathematikdidaktischen Wissens und zu seiner validen empirischen Erfassung dar.

Report this publication

Statistics

Seen <100 times