Affordable Access

Synthese nanostrukturierter, organisch-anorganischer Hybridmaterialien über Zwillingspolymerisation

Authors
Publisher
Universitätsbibliothek Chemnitz
Publication Date
Keywords
  • Nanostrukturen
  • Zwillingspolymerisation
  • Organisch-Anorganische Hybridmaterialien
  • Dsc
  • Stickstoff-Physisorption
  • Mesoporöse Materialien
  • Mikroporöse Materialien
  • Silicium-Spiroverbindung
  • Phenolharz
  • Chinonmethid
  • Nanostructure
  • Twin Polymerization
  • Organic-Inorganic Hybrid Material
  • Nitrogen Physisorption
  • Mesoporous Material
  • Microporous Material
  • Silicon Monomer
  • Phenolic Resin
  • Quinone Methide
  • Ddc:540
  • Nanostruktur
  • Sol-Gel-Verfahren
  • Organisch-Anorganischer Hybridwerkstoff
  • Differential Scanning Calorimetry
  • Physisorption
  • Siliciumdioxid
  • Siloxane
  • Phenoplast

Abstract

Im Fokus dieser Arbeit stand die Methode Zwillingspolymerisation zur Synthese organisch-anorganischer Hybridmaterialien. Die simultane Zwillingspolymerisation wird als neues Konzept zur gezielten Herstellung homogener, nanostrukturierter Hybridmaterialien unterschiedlicher Zusammensetzung vorgestellt. Hierfür wurden die Zwillingsmonomere 2,2’-Spirobi[4H-1,3,2-benzodioxasilin] und 2,2 Dimethyl-4H-1,3,2-benzodioxasilin in einem Arbeitsschritt gemeinsam polymerisiert. Die erhaltenen Phenolharz-Siliciumdioxid/Dimethylsiloxan-Hybridmaterialien weisen aufgrund einstellbarer Syntheseparameter unterschiedliche Eigenschaftsprofile auf, die systematisch analysiert wurden. Die Charakterisierung der Produkte erfolgte mit Hilfe der Festkörper-NMR-Spektroskopie, Elektronenmikroskopie, DSC, TGA-MS, sowie durch Extraktionsversuche und die Erzeugung und Analyse poröser Materialien. Neben der simultanen Zwillingspolymerisation wird die Synthese, Charakterisierung und thermisch induzierte Polymerisation literaturunbekannter Silicium-Spiroverbindungen mit einfach- oder zweifach substituierter Salicylalkohol-Einheit beschrieben. Hierbei wurden nanostrukturierte Hybridmaterialien mit teils hohem löslichen Anteil erhalten. Die Produktbildung wird in Abhängigkeit von der Entstehung und Weiterreaktion gefundener Chinonmethid-Strukturen diskutiert.

There are no comments yet on this publication. Be the first to share your thoughts.