Affordable Access

Bemerkungen über das beim Katholischen Religionsunterrichte an Gymnasien zu behandelnde Material

Authors
Publisher
Universitäts- und Landesbibliothek
Publication Date

Abstract

Programm zu der Prüfung und Schlußfeierlichkeit, welche am Gymnasium zu Münstereifel ... gehalten werden, und wozu die Gönner und Freunde des Gymnasiums hiermit ergebenst einladet - Bemerkungen über das beim Katholischen Religionsunterrichte an Gymnasien zu behandelnde Material Bemerkungen über das beim katholischen Religionsunterrichte an Gymnasien zu behandelnde Material. Vom ReligionslehrerRoth. Gedruckt bei Johann Georg Schmitz in Köln, an den Minoriten Nro. 17. 1846. » m ' s möchte wohl beim katholischenReligionsunterrichte an Gymnasien ein nicht gerade unbe¬ deutender Uebelstand noch darin liegen, daß für die einzelnen Klassen das zu behandelnde Material nicht genugsam firirt nnd zu sehr dem Ermessen des Religionslehrers anheimgestellt ist. Durch Hebung dieses Ucbelstaiides würde außer andern Vortheilen auch eiue größere Gleichförmigkeit im Religionsunterrichte an den verschiedenen Gymnasien erzielt und bei deu Ascensioueumehr Rücksicht als bisher auf die Religionslehre genommen werden können. Vor Allem dürfte wohl festzusetzen sein, daß auf jeder der drei Hauptstnfen des Gymnasiums die Lehre der katholischen Religion vollständig abgehandelt werde. Denn beschränkt sich der Unterricht auf irgend einer der genannten Stufen auf einzelne Gegenstände der Religionslehre, so geschieht dies in der Regel nicht ohne Nachtheil für die Schüler. Hat auch die eine Lehre größere Wichtigkeit als die andere, so ist doch keine ohne Bedeutung für unser Leben, und da auch die einzelnen Lehren zusammen ein großes organisches Ganzes bilden, so erhalten sie erst dadurch, daß sie als Theile des Ganzen erkannt werden, ihr volles Licht. Indem auch manche Schüler schon aus den untern oder Mittlern Klassen austrete», um sich dem Geschäftsleben zu widme», so muß es ebenso vortheil- haft für sie fein, kurz vorher nochmal die gesammte Religionslehre durchgemachtzu haben, als es nachtheilig für ihr ganzes künftiges Leben wirken kann, wenn sie am Gymnasium über die eine oder die andere Lehre k

There are no comments yet on this publication. Be the first to share your thoughts.