Affordable Access

Access to the full text

Das Verhältnis zwischen objektivem App-Engagement und Medikamentenadhärenz bei Asthma und COPD: eine retrospektive Analyse

Authors
  • Kaye, Leanne
  • Gondalia, Rahul
  • Thompson, Alesha
  • Stempel, David A.
  • Barrett, Meredith A.
Type
Published Article
Journal
Kompass Pneumologie
Publisher
S. Karger GmbH
Publication Date
May 05, 2022
Volume
10
Issue
3
Pages
113–118
Identifiers
DOI: 10.1159/000524787
Source
Karger
Keywords
Disciplines
  • Übersichtsarbeit
License
Green
External links

Abstract

Digitale Gesundheitstools können die Selbstüberwachung von Krankheiten fördern, aber der Zusammenhang von Smartphone-App-Engagement und Medikamentenadhärenz ist unklar. Wir bewerteten den Zusammenhang zwischen dem objektiven Smartphone-App-Engagement und der Anwendung von Controller-Medikamenten bei Erwachsenen mit Asthma und COPD. Wir analysierten retrospektiv Daten von Teilnehmern, die auf einer digitalen Selbstüberwachungsplattform für Asthma und COPD angemeldet waren. Qualifizierte Erwachsene hatten ein Smartphone und einen gekoppelten elektronischen Medikamentenmonitor (EMM). Längsschnittliche logistische Regressionen mit gemischten Effekten schätzten die Beziehung zwischen täglichem App-Engagement (App-Öffnungen, Sitzungsdauer) und täglicher Controller-Medikamentenanwendung. Es wurden die Daten von 2309 Teilnehmern (71% Asthma; 29% COPD) analysiert. Das Öffnen der App (im Vergleich zum Nichtöffnen der App) war mit signifikant höheren Chancen (OR (95%-KI)) der Controller-Medikamentenanwendung bei Asthma (2,08 (1,98; 2,19)) und COPD (1,61 (1,49; 1,75)) verbunden. Eine längere Sitzungsdauer war auch mit einer größeren Wahrscheinlichkeit verbunden, dass bei Asthma und COPD Controller-Medikamente angewendet wurden, aber die Wahrscheinlichkeit einer Anwendung verringerte sich mit einer längeren Sitzungsdauer bei COPD. Diese Studie präsentiert eine neuartige Bewertung des Zusammenhangs zwischen objektiv gemessenem Smartphone-App-Engagement und Controller-Medikamentenanwendung bei Asthma und COPD. Solche Erkenntnisse können dazu beitragen, gezielte digitale Gesundheitsinstrumente und -interventionen zu entwickeln.

Report this publication

Statistics

Seen <100 times