Affordable Access

Röntgenbeugung an ausgetauschten Gläsern

Authors
Publisher
Universität Stuttgart
Publication Date
Keywords
  • Röntgenbeugung
  • Glas
  • Nahordnung
  • Strukturanalyse
  • Amorpher Zustand
  • Chemistry And Allied Sciences

Abstract

Eine Reihe von Natronkalkglasproben, in denen ein unterschiedlicher Anteil von Natriumionen gegen Silberionen ausgetauscht wurde und die einer Temperaturbehandlung unterworfen wurden, wurde mit Hilfe von Roentgenbeugung untersucht. Die erhaltenen Diffraktogramme wurden auf Absorption und Polarisation korrigiert, mit der berechneten Atomstreuung normiert und fouriertransformiert, woduch Gesamtkorrelationsfunktionen erhalten wurden. Dabei zeigte sich, dass die GEsamtkorrelationsfunktionen im wesentlichen durch die Zusammensetzung, nicht aber durch die Temperaturbehandlung bestimmt werden. Fuer Proben mit hoeherem Austauschgrad verschoben sich die verschiedenen Atompaarabstaenden entsprechenden Maxima zu etwas groesseren Abstaenden, was als eine geringfuegige Aufweitung der Struktur durch den Einbau der gegenueber den Natriumionen groesseren Silberionen bzw. Silberatome gedeutet werden kann. Fuer eine Glasprobe mit relativ hohem Eisengehalt und hohem Silberaustauschgrad konnten nach einer laengeren Temperaturbehandlung unterhalb der Glastransformationstemperatur Reflexe kristallinen Silbers vermessen werden, die sich im Glas nach der Reduktion durch Eisen in Form kleiner Silbercluster bilden. Die Kohaerenzlaenge dieser Silbercluster wurde bestimmt.

There are no comments yet on this publication. Be the first to share your thoughts.