Affordable Access

Untersuchungen zum Begriff der "Lebenswelt"

Authors
Publisher
Deutschland
Publication Date
Keywords
  • Psychology
  • Psychologie
  • Therapie
  • Begriff
  • Gutachten
  • Diagnostik
  • Fachkraft
  • Kritik
  • Lebenswelt
  • Therapy
  • Concept
  • Expert Report
  • Diagnostic
  • Specialist
  • Criticism
  • Lebenswelt
  • Basic Research
  • Theory Formation
  • Epistemological
  • Grundlagenforschung
  • Theoriebildung
  • Wissenschaftstheoretisch

Abstract

Ausgehend von der kritischen Darstellung des Lebenswelt-Begriffs bei Husserl, Schütz, Luckmann und Habermas werden Neu-Ansätze und wissenschaftstheoretische Implikationen vorgestellt und diagnostisches Handeln als kooperativer Erkenntnisprozeß innerhalb der lebensweltorientierten Diagnostik in Grundzügen dargelegt. Folgende Aspekte werden hervorgehoben: (1) eine verstehende Sichtweise (Wohlwollen), Transparenz als angewandte Methode, Kooperation und Integration in der Auswertung, Bewußtwerdung und Selbstreflexion als Ziel; (2) eine geschlechtsspezifische Diagnostik; (3) das Prinzip der Freiwilligkeit; (4) speziell geschulte Fachkräfte; (5) Wegfall von Klassifikation und Etikettierung der traditionellen Diagnostik. Primär- und Sekundärquellen wurden verwertet. (ICB)

There are no comments yet on this publication. Be the first to share your thoughts.