Affordable Access

Download Read

Bemerkungen über das Werden der Aeneis

Publisher
Universitäts- und Landesbibliothek

Abstract

Die Quellen Vergils für die Darstellung der Irrfahrten des Aeneas - Bemerkungen über das Werden der Aeneis KÖNIGLICHES GYMNASIUM zu NORDHAUSEN. Ostern 1909. II. Wissenschaftliche Beigabe: Die Quellen Vergils für die Darstellung der Irrfahrten des Aeneas. Vom Oberlehrer Dr. Rudolf Ritter. I. Teil: Bemerkungen über das Werden der Aeneis. NORDHAUSEN" 1909. Fr. Eberhardts Buchdruckerei. 1909. Progr.-No. 335. 8se\ 5'" (^) Vorwort. Wenn heute ein travestierender Homeride die Leiden eines vielbeschäftigten Oberlehrers, » der in seinen Mußestunden eine wissenschaftliche Programmbeilage zu einem bestimmten Termin fertigstellen soll, zu besingen unternähme, so wäre er um ein zeitgemäßes Gleichnis nicht ver¬ legen. Er gedächte wohl jener beiden Braven vom Luftschifferbataillon, die ein tückischer Wind hinaustrieb über Pommerns schimmernde Gestade auf das ungastliche Meer; lautlos entweicht das tragende Gas, gleich hungrigen Wölfen springen näher und näher die gierigen Wogen empor — jene aber werfen Entbehrliches und Kaumnochentbehrliches in die geöffneten Mäuler, um, wieder gehoben, sehnend nach rettendem Lande auszuspähen. Also erging es auch dem Schreiber dieser Zeilen. Um nur zum Ziele zu gelangen, mußte er sein Schifflein mehr und mehr entlasten; ganz zuletzt noch wurde die fast schon ausgeführte Quellenanalyse der epirotischen Episode (Aen. III 294—505) über Bord geworfen. So blieb denn schließlich nur die Einleitung, gerade der Teil, in dem ich natur¬ gemäß am wenigsten Eigenes zu bieten vermag. Wenn dieser Aufsatz dazu beitrüge, diesen und jenen, dem sein Vergil fremd geworden ist, zu meinen Quellen 1) hinzuführen, so hätte er seinen Zweck erfüllt. Die „drei freundlichen Sterne", die mir auf meinem Wege leuchteten, waren Heinze, Kroll und Norden. Zu größtem Danke verpflichtet fühle ich mich aber auch gegenüber meinem hochverehrten Lehrer, dem derzeitigen rector magnificus der Alma mater Halensis, Georg Wissowa, der mich durch die 1899 von ihm gestellte Preisfrage

There are no comments yet on this publication. Be the first to share your thoughts.