Affordable Access

badische Bauer im 18. Jahrhundert

Authors
Publisher
Trübner
Publication Date

Abstract

Der badische Bauer im 18. Jahrhundert ULB Düsse I dor f +4147 423 01 ^H ctu.S^Je , ABHANDLUNGEN STAATSWISSENSCHAFTLICHENSEMINAR S T Et A S S B U R, G i. E. IIEHAHSOHniOMKN G. F. KNAPP HEFT XVI. Du. THEODOR LUDWIG: DER BADISCHE BAUER IM ACHTZEHNTES JAHRHUNDERT. STKA.SSBUKG. VERLAG VON KARL J. TRÜBflER. 189G. DER BADISCHE BAUER IM ACHTZEHNTEN JAHRHUNDERT. VON D E - THEODOR LUDWIG. 8TBA.SSBUBG. VERLAG VOM KAHL J. TRÜBNEB. 1896. . Q. Otto's Uof-Iiuchdruckerui in Darmttuiüt. VORWORT. Wer sich mit der südwestdeutschen Agrarverfassung beschäftigt, findet in der überaus dezentralisierenden Ent- wickelung dieses Teiles von Deutschland ein eigentümliches Hindernis. Ausser Stand, die Verhältnisse sovieler kleiner Staatsgebilde, welche trotz aller ursprünglichen Gleichartig¬ keit doch durch lokale Einwirkungen öfters ein besonderes Gepräge empfiengen, mit gleichmässiger Genauigkeit im ein¬ zelnen zu erforschen, sieht man sich von vornherein vor die Wahl gestellt, entweder die räumliche Ausdehnung der Darstellung mit deren Allgemeinheit oder aber die anschau¬ lichere Exaktheit mit der Beschränkung auf ein bestimmtes Territorium zu erkaufen. Ich habe den zweiten Weg ein¬ geschlagen und beabsichtige daher, an den Zuständen eines einzigen Landes die Institutionen der.südwestdeutschen Agrar¬ verfassung im einzelnen vorzuführen. Man wird alsbald gewahr werden, dass eine solche Schilderung sich sehr merklich von der Darstellung der hannoverschen oder altpreussischen Verhältnisse unter¬ scheidet; während dort beständig Einrichtungen von grosser wirtschaftlicher und socialer. Tragweite im Vordergrund stehen, handelt es sich hiev öfters mehr um finanzwissen¬ schaftliche Momente, die fWilich bei/der Beschaffenheit dieses Gebiets ebenfalls von nicht geringer'Bedeutung sind. Aus verschiedenen Gründen wurden die badischen Mark¬ grafschaften für diese Untersuchung gewählt, besonders auch deswegen, weil hier die Ideeii/der zweiten Hälfte des acht¬ zeh

There are no comments yet on this publication. Be the first to share your thoughts.