Affordable Access

deepdyve-link
Publisher Website

[Contrast-enhanced mammography].

Authors
  • Fallenberg, Eva M1
  • 1 Bereichsleitung: Diagnostische und interventionelle Senologie LMU, Klinik und Poliklinik für Radiologie, Campus Innenstadt/Großhadern, LMU Klinikum, Marchioninistr. 15, 81377, München, Deutschland. [email protected]
Type
Published Article
Journal
Der Radiologe
Publisher
Springer-Verlag
Publication Date
Feb 01, 2021
Volume
61
Issue
2
Pages
177–182
Identifiers
DOI: 10.1007/s00117-021-00805-7
PMID: 33459811
Source
Medline
Keywords
Language
German
License
Unknown

Abstract

Eine frühzeitige Erkennung ist für die erfolgreiche Behandlung des Mammakarzinoms sowie für eine gute Prognose von großer Bedeutung. Die Kontrastmittelmammographie und insbesondere die kontrastmittelverstärkte spektrale Mammographie (CESM) zeigt vielversprechende erste Ergebnisse und stellt eine wertvolle Ergänzung zu den derzeit verfügbaren Methoden dar. Der Vorteil dieses Verfahrens besteht darin, dass eine Bildgebung beider Brüste in nur einem Untersuchungsgang mit einer Kontrastmittelgabe erfolgen kann. Die CESM zeigt ähnlich gute Resultate wie die Magnetresonanztomographie (MRT), ist gut verfügbar und kostengünstig und findet daher zunehmend Anwendung in der Mammadiagnostik. Die CESM stellt auch eine gute Alternative zur MRT dar, wenn diese aufgrund von Kontraindikationen nicht durchgeführt werden kann.

Report this publication

Statistics

Seen <100 times