Affordable Access

deepdyve-link
Publisher Website

Combined approach for gynecomastia.

Authors
  • El-Sabbagh, Ahmed Hassan1
  • 1 Plastic Surgery Center, Faculty of Medicine, Mansoura University, Mansoura, Egypt. , (Egypt)
Type
Published Article
Journal
GMS Interdisciplinary plastic and reconstructive surgery DGPW
Publication Date
Jan 01, 2016
Volume
5
Identifiers
DOI: 10.3205/iprs000089
PMID: 26955509
Source
Medline
Keywords
License
Unknown

Abstract

Hintergrund: Gynäkomastie ist eine Deformität der männlichen Brust. Die Behandlung reicht von der direkten chirurgischen Exzision über andere Techniken wie Liposuction bis hin zu Kombinationsverfahren. Hautexzision erfolgt jeweils in Abhängigkeit vom Grad der Gynäkomastie. In der vorliegenden Studie werden die Ergebnisse einer zur chirurgischen Exzision adjuvanten Liposuction beschrieben.Patienten und Methoden: Im Zeitraum September 2012 – April 2015 wurden insgesamt 14 Patienten durch kombinierte Liposuction und Exzision über einen periareolären Zugang behandelt.In allen Fällen erfolgte eine präoperative Evaluation zum Ausschluss anderweitiger Gynäkomastieursachen. Ergebnisse: Bei allen 14 Patienten erfolgte die Behandlung beidseitig (28 Gewebeexzidate). Das Alter der Patienten lag zwischen 13 und 33 Jahren. Zwei Patienten wurden als Grad I klassifiziert, je vier als Grad IIa, IIb bzw. III. Die ersten drei Patienten entwickelten ein Serom, zwei eine partielle oberflächliche Epidermolyse der Areola. Eine oberflächliche Wundinfektion kam unter konservativer Behandlung zur Ausheilung.Schlussfolgerung: Alle Schweregrade der Gynäkomastie ließen sich mit dem beschriebenen Verfahren behandeln. Bei einem Patienten mit erheblichem Hautüberschuss und schlechtem Hautstatus wurde eine zusätzliche Hautresektion erforderlich.

Report this publication

Statistics

Seen <100 times