Affordable Access

Access to the full text

Colitis ulcerosa: Vedolizumab und Adalimumab im Vergleich

Authors
  • Atreya, Raja
Type
Published Article
Journal
Karger Kompass Autoimmun
Publisher
S. Karger GmbH
Publication Date
Feb 03, 2020
Volume
2
Issue
1
Pages
14–15
Identifiers
DOI: 10.1159/000505281
Source
Karger
License
Green
External links

Abstract

In der vorliegenden Studie wurde die therapeutische Effiktivität des Anti-Integrin Antikörpers Vedolizumab mit der des Anti-TNF-Antikörpers Adalimumab in einer randomisierten, komparativen, doppel-blinden und doppel-dummy, Phase-3b-Studie bei Patienten mit mittelschwerer bis schwerer Colitis ulcerosa verglichen. Primärer Endpunkt war die klinische Remission in Woche 52 (Mayo Score ≤ 2 und kein Subscore > 1). Eine vorherige Exposition gegenüber einem anderen anti-TNF Antikörper als Adalimumab war bei bis zu 25% der Patienten erlaubt. Die Colitis ulcerosa Patienten erhielten entweder Vedolizumab (300 mg an Woche 0, 2, 6 und nachfolgend 300 mg alle 8 Wochen bis Woche 46), oder Adalimumab (160 mg an Woche 0, 80 mg an Woche 2 und nachfolgend 40 mg alle 2 Wochen bis Woche 50). Eine Dosiseskalation war in beiden Gruppen nicht zulässig. Insgesamt wurden 769 Patienten mit mittelschwerer bis schwerer Colitis ulcerosa in die Studie eingeschlossen und erhielten mindestens eine Dosis Vedolizumab (n = 383) oder Adalimumab (n = 386). Ein statistisch signifikant höherer Anteil der Patienten in der Vedolizumab-Gruppe erreichte den primären Endpunkt (klinische Remission) in Woche 52 (31,3% vs. 22,5%; Differenz 8,8 Prozentpunkte; 95%-Konfidenzintervall (KI) 2,5-15,0; p = 0,006). Beim sekundären Endpunkt (endoskopische Verbesserung der Schleimhaut; endoskopischer Mayo-Subscore von 0 oder 1) zeigte sich ebenfalls eine Überlegenheit von Vedolizumab im Vergleich zu Adalimumab (39,7% vs. 27,7%; Differenz 11,9 Prozentpunkte; 95%-KI 5,3-18,5; p < 0,001). Eine Steroid-freie, klinische Remission zeigte sich dagegen numerisch höher bei Patienten der Adalimumab-Gruppe, (12,6% vs. 21,8%; Differenz -9,3 Prozentpunkte, 95%-KI -18,9-0,4). Die expositionsadjustierte Inzidenzrate an Infektionen betrug 23,4 und 34,6 Ereignisse pro 100 Patientenjahre mit Vedolizumab bzw. Adalimumab, und die entsprechenden Raten für schwere Infektionen lagen bei 1,6 und 2,2 Ereignissen pro 100 Patientenjahre. In dieser Vergleichsstudie zwischen Vedolizumab und Adalimumab bei Patienten mit mittelschwerer bis schwerer Colitis ulcerosa zeigte sich eine Überlegenheit von Vedolizumab in Bezug auf klinische Remission und endoskopische Verbesserung, nicht aber bei Steroid-freier, klinische Remission.

Report this publication

Statistics

Seen <100 times