Affordable Access

Schweden

Authors

Abstract

1999 ist das reale Bruttoinlndsprodukt (BIP) - stimuliert durch die günstige Weltkonjunktur, die Wirtschaftspolitik und den gegenüber dem US-Dollar deutlich gesunkenen Wechselkurs der Krone - um etwa 3 1/2 % gestiegen. Die Beschäftigung nahm um ungefähr 2 1/4 % zu, und die Arbeitslosenquote sank um 1 1/4 Prozentpunkte auf rund 7 %. Im Jahr 2000 setzt sich der kräftige Aufschwung fort. Das reale BIP dürfte um fast 3 3/4 % expandieren. Die Lage auf dem Arbeitsmarkt verbessert sich weiter, allerdings fehlen teilweise - vor allem qualifizierte - Arbeitskräfte. Die Arbeitslosenquote wird wohl auf etwa 6 1/4 zurückgehen. Im Jahr 2001 wird die gesamtwirtschaftliche Expansion etwas an Schwung verlieren, da die Wirtschaftspolitik zunehmend bremsend wirken dürfte. Für das reale BIP kann mit einem Zuwachs von knapp 3 1/4 % gerechnet werden. Die Arbeitslosenquote dürfte auf ca. 5 3/4 % sinken. Für die Konsumentenpreise zeichnet sich ein Anstieg von 2 % ab - nach 0,6 % im Jahr 1999 und 1 1/2 % in diesem Jahr.

There are no comments yet on this publication. Be the first to share your thoughts.

Statistics

Seen <100 times
0 Comments

More articles like this

More articles like this..