Affordable Access

Publisher Website

La taxation des héritages et donations : éléments de comparaisons internationales

Authors
Journal
Économie & prévision
0249-4744
Publisher
PERSEE Program
Publication Date
Volume
100
Issue
4
Identifiers
DOI: 10.3406/ecop.1991.5262

Abstract

Die Besteuerung der Erbschaften und Schenkungen: Elemente für einen internationalen Vergleich, von Anne Laferrère. Von Land zu Land gibt es große Unterschiede bei der Art der Übertragung des Vermögens von einer Generation zur nächsten. Das Konzept selbst des Eigentums kann, wie auch das Eherecht, die Rechte der Kinder und die Testierfreiheit, variieren. Daneben kann sich auch die Besteuerung der Erbschaften von der der Schenkungen unterscheiden, wobei die Unterschiede zum einen historisch bedingt und zum anderen auf das unterschiedliche Zivilrecht zurückzuführen sind. Mit Recht wird auf den Gegensatz zwischen einerseits den Vereinigten Staaten und Großbritannien und andererseits den Ländern mit römischer Rechtstradition hingewiesen. In den beiden ersten Ländern ist die Freiheit die Regel; die Schenkungen werden weniger besteuert als die Erbschaften, wobei hauptsächlich die Reicheren zur Zahlung von Steuern herangezogen werden. In Frankreich werden die Erben mit mittlerem Vermögen stärker besteuert, wenn auch diese Steuern wie überall nur einen geringen Teil des BIP ausmachen; Schenkungen und Erbschaften werden hier auf gleiche Weise besteuert. Der Artikel enthält ebenfalls Angaben über die Besteuerung in Deutschland und in Japan.

There are no comments yet on this publication. Be the first to share your thoughts.