Affordable Access

Experimentelle Identifikation von Gleitlagersteifigkeiten und -dämpfungen in instationären Hoch- und Ausläufen

Authors
Publication Date

Abstract

Die dynamischen Eigenschaften von Gleitlagern werden bei der Berechnung und Auslegung üblicherweise durch drehzahlabhängige linearisierte Steifigkeits- und Dämpfungskoeffizienten berücksichtigt. Diese Koeffizienten werden für jeweils konstante Drehzahlen experimentell oder rechnerisch unter Vernachlässigung jeglicher Trägheitskräfte im Schmiermittel ermittelt. In dieser Arbeit wird experimentell gezeigt, dass stark veränderliche Drehzahlen bzw. große Drehbeschleunigungen die Steifigkeits- und Dämpfungskoeffizienten eines Kreiszylinderlagers nicht signifikant beeinflussen. Dieses Ergebnis stimmt mit dem Ergebnis einer vorangegangenen analytisch-numerischen Untersuchung überein, in der nachgewiesen wurde, dass die Trägheitskräfte des Schmiermittels auch bei Vorliegen einer Drehbeschleunigung vernachlässigbar klein bleiben. Damit können die für konstante Drehzahlen ermittelten Steifigkeits- und Dämpfungskoeffizienten auch bei schnellen An- und Ausläufen angewendet werden.

There are no comments yet on this publication. Be the first to share your thoughts.