Affordable Access

Stadt und Agglomeration: Stand der europäischen Forschung

Authors

Abstract

Stadt und Agglomeration: Stand der europäischen Forschung PAUL DREWE* L'Acte unique européen (article 130F) prévoit "d'amé- liorer la base scientifique et technologique de V industrie européenne et d'en encourager la compétitivité au plan international". Rien d'autre. (RICCARDO PETRELLA, L'évangile de la compétitivité). Es ist eine Kunst, in Städten und Agglomerationen einen guten Mittelzustand zu finden zwischen Wirtschaftswachstum und Lebensqualität. Die Frage ist, ob die heutige For- schung auf dem Gebiet der Stadt- und Regionalökonomie hierfür brauchbare Ansätze bieten kann - vor allem dann - wenn sie beherrscht wird durch Konkurrenzdenken. STÄDTEKONKURRENZ Die Konkurrenz zwischen Städten (und Regionen) scheint eine Art Leitmotiv geworden zu sein für die neuere Forschung, wenn nicht expliziet, so doch als Unterströmung. Manche sehen in der Konkurrenz ein neues Paradigma der Stadtpolitik (MAY 1989), anderein der Konkurrenzfähigkeit ein Evangelium (PETRELLA 1991). Symptomatisch für das Konkurrenzdenken sind Studien, in denen Ranglisten von Städten aufgestellt werden. Ein typisches Beispiel ist die Untersuchung von BRUNET u.a. 1989 im Auftrag von DATAR. Diese Studie bezieht sich immerhin auf die grössten Agglomerationen der Europäischen Gemeinschaft, der Schweiz und Österreichs: ihre internationalen Beziehun- gen, Kommunikationsmöglichkeiten, Wirtschaftskraft, Forschung und Technologie so- wie ihre kulturelle Funktion. Je mehr Trümpfe eine Agglomeration hat, desto höher ihr Rang (von 1 bis 165). Die Art der Trümpfe bestimmt das Agglomeraüonsprofil. Und das alles ergibt ein Gesamtbild, das beherrscht wird durch die Agglomerationen des europä- ischen Korridors, der von London bis Mailand reicht (die häufig zitierte "Banane"). Diese und ähnliche Studien können aber wissenschaftlich anfechtbar sein (was selbst gefährlich werden kann, wenn die Ergebnisse von Politikern allzu ernst genommen werden). In Grossbritannien hat man, wie auch in den U.S.A., auf diesem Forschu

There are no comments yet on this publication. Be the first to share your thoughts.