Affordable Access

Zwischenbilanz der Aktienbaisse

Authors

Abstract

Zwischenbilanz der Aktienbaisse Auf dem österreichischen Aktienmarkt kam es 1962 zu der bisher stärk- sten Baisse der Nachkriegszeit' in 8 Monaten fielen die Kurse der Industrie- aktien um 34*10, um ein Drittel mehr als während der (bisher .stärksten) Baisse 1956158 (damals sank der Index in 20 Monaten um 26°/o) Der folgende Beilrag gibt einen kurzen Überblick über den Verlauf der Börsenkurse im In- und Ausland. Der internationale Vergleich deckt den Zusammenhang der Märkte auf und erleichtert die Diagnose der kursbestimmenden Faktoren. D i e Baisse i m Ausland In den späten Fünfziger jähren stiegen die Aktienkurse an den meisten Börsen überaus stark Der Höhepunkt wurde in den wichtigsten Ländern (untersucht wurden 11 europäische und 3 außer- europäische Länder) zwischen der zweiten Jahres- hälfte 1960 und dem ersten Quartal 1962 erreicht Danach folgte eine längere Periode sinkender Kurse, die im allgemeinen bis zur Kubakrise im Oktober 1962 anhielt Seither konnte sich keine einheitliche Tendenz durchsetzen: an manchen Börsen notieren die Aktien jetzt höher als zur Zeit der Kubakrise, an manchen scheint der Tiefstpunkt noch nicht er- reicht; meist aber schwanken die Kurse uneinheitlich und ohne ausgeprägte Tendenz Die Börsenkrise begann in der zweiten Jahres- hälfte 1960 in der Bundesrepublik Deutschland, Ita- lien und den Niederlanden, den diei europäischen Ländern, wo die Kurse seit 1958 am stärksten gestie- gen waren (von den untersuchten Ländern war die Hausse nur in Japan noch stärker) Als erstes er- reichte Deutschland im August 1960 den Höhepunkt, im September folgte Italien In den Niederlanden fielen die Kurse ebenfalls schon ab September, doch erholten sie sich in den ersten Monaten 1961 und sanken erst ab Mai wieder Noch vor der Jahres- mitte 1961 überschritt die Hausse in Großbritannien, Belgien und Dänemark ihren Höhepunkt, in der zweiten Jahreshälfte auch in Japan, Kanada, Nor- wegen, Schweden und den Vereinigten Staaten Nachzügler waren Österrei

There are no comments yet on this publication. Be the first to share your thoughts.