Affordable Access

Untersuchungen zur molekularen Grundlage unterschiedlicher Krankheitsbilder der von Hippel-Lindau-Erbkrankheit

Authors
Publisher
Ludwig-Maximilians-Universität München
Publication Date
Keywords
  • Fakultät Für Biologie

Abstract

Untersuchungen zur molekularen Grundlage unterschiedlicher Krankheitsbilder der von Hippel-Lindau Erbkrankheit Untersuchungen zur molekularen�Grundlage unterschiedlicher Krankheitsbilder der von Hippel-Lindau Erbkrankheit Dissertation der Fakultät für Biologie der Ludwig-Maximilians-Universität München vorgelegt von Diplom-Biochemikerin Katja Knauth 11. Juli 2006 Hiermit erkläre ich, dass ich die vorliegende Dissertation selbständig und ohne unerlaubte Hilfe angefertigt habe. Ich habe weder anderweitig versucht, eine Dissertation einzureichen oder eine Doktorprüfung durchzuführen, noch habe ich diese Dissertation oder Teile derselben einer anderen Prüfungskommission vorgelegt. Katja Knauth München, den 11. Juli 2006 Promotionsgesuch eingereicht am 11. Juli 2006 Tag der mündlichen Prüfung: 21. August 2006 Erster Gutachter: Prof. Dr. Stefan Jentsch Zweiter Gutachter: Prof. Dr. Michael Schleicher Die vorliegende Arbeit wurde zwischen Januar 2002 und Juli 2006 unter der Anleitung von Dr. Alexander Buchberger am Max-Planck-Institut für Biochemie in Martinsried durchgeführt. Wesentliche Teile dieser Arbeit sind in folgender Publikation veröffentlicht: Knauth K., Bex C., Jemth P., Buchberger A. (2006). Renal cell carcinoma risk in type�2 von Hippel-Lindau disease correlates with defects in pVHL stability and HIF1� interactions. Oncogene 25 (3) 370-377 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 1. Zusammenfassung 1 2. Einleitung 2 2.1. pVHL ist ein Tumorsuppressor 2 2.1.1. Das VHL-Gen 2 2.1.2. Die VHL Krankheit 3 2.1.3. Das VHL-Protein (pVHL) 6 2.2. Das Ubiquitin-System 9 2.2.1. Der CBCVHL-E3-Ligase-Komplex 11 2.3. Hypoxie-induzierter Transkriptionsfaktor (HIF) 12 2.4. Defekte Tumor-assoziierter pVHL-Mutanten 18 2.4.1. Typ�2A- und Typ �2B-Mutanten 20 2.4.2. Typ�2C-Mutanten 21 2.5. Zielsetzung der Arbeit 24 3. Ergebnisse 25 3.1. Biochemische Charakterisierung von pVHL-Mutanten des Krankheitstyps�2A und 2B 25 3.1.1. Reinigung re

There are no comments yet on this publication. Be the first to share your thoughts.