Affordable Access

Datenwelt 2015: Vernetzung von Bibliothek, Archiv und Forschungsdaten am Deutschen Archäologischen Institut

Authors
Publisher
AKMB-news: Informationen zu Kunst, Museum und Bibliothek
Publication Date

Abstract

P10-1755_Inhalt(Kopie).pdf 3AKMB-news 1/2010, Jahrgang 16 Datenwelt 2015: Vernetzung von Bibliothek, Archiv und Forschungsdaten am Deutschen Archäologischen Institut Sabine Thänert – (Deutsches Archäologisches Institut, Berlin) Das Deutsche Archäologische Institut (DAI) ist seit gut 180 Jahren als Forschungseinrichtung auf dem Gebiet der Altertumswissenschaften tätig. In Rom 1829 als „Instituto di corrispondenza ar- cheologica“ gegründet, hat es sich längst zu einer international agierenden Forschungseinrichtung mit inzwischen zwölf Abteilungen und Kommis- sionen, fünf Außenstellen sowie fünf Forschungs- stellen im In- und Ausland entwickelt (http:// www.dainst.org). Jede Zweiganstalt verfügt über eine Bibliothek, deren Bestand einer kleineren Forschungsbibliothek entsprechen, aber auch mehr als 200.000 Bände umfassen kann, wie z. B. die Bibliotheken der Abteilung Rom oder der Römisch-Germanischen Kommission in Frank- furt. Insgesamt besitzt das DAI in seinen Bib- liotheken ca. 900.000 Bücher, ca. 4.400 laufende Zeitschriften und ist Herausgeber von Reihen, Fachzeitschriften, Monografien und Online-Pu- blikationen (http://www.dainst.org/index_674291 dcbb1f14a180110017f0000011_de.html). Ebenfalls zu den Abteilungen und Kommissionen des DAI gehören zum Teil umfangreiche und bedeutende Archivbestände. Bibliografische Daten Das DAI führt weltweit Grabungsprojekte und Expeditionen durch, organisiert Kolloquien so- wie Kongresse und arbeitet mit internationalen Kooperations- und Projektpartnern zusammen. Bei den Projekten und Kooperationen handelt es sich einerseits um die Erforschung archäolo- gischer Aspekte, andererseits um Fragestellungen an der Schnittstelle Archäologie, Bibliothek und Informationstechnik. Für den bibliografischen Bereich unterhält das DAI den Onlinekatalog ZENON DAI (http:// opac.dainst.org), einen Verbundkatalog, in dem aktuell zehn DAI-Bibliotheken, die Außenstellen Sanaa, Damaskus, Bagdad und die Forschungs- stelle des DAI Amman ih

There are no comments yet on this publication. Be the first to share your thoughts.