Affordable Access

Altpapier : ein weltweit wichtiger Sekundärrohstoff

Authors

Abstract

Mit der konjunkturellen Wiederbelebung in der Papierindustrie hat auch die Nachfrage nach ihrem wichtigsten Ausgangsmaterial, dem Altpapier, wieder kräftig zugenommen. In Deutschland dürfte die Produktion 1995 um 4 % steigen. Weltweit wurde 1993 mit rund 98,5 Mill. t fast doppelt so viel Altpapier zur Papiererzeugung eingesetzt wie 1982. Bei einer Gesamtproduktion von Papier und Pappe in Höhe von 251,6 Mill. t errechnet sich für 1993 eine globale Altpapierquote von 39 %. In Westeuropa, wo die Quote noch wesentlich höher ist, dürften über 500 Papierfabriken den Sekundärrohstoff einsetzen, und zwar entweder als einziges, als Hauptmaterial oder auch nur als Zusatzstoff, um die preisliche Wettbewerbsfähigkeit zu erhalten. Der Altpapiereinsatz wird neben der Verfügbarkeit und Preiswürdigkeit anderer Rohstoffe auch von der Struktur der jeweiligen Papierindustrie beeinflußt, da die Einsatzquote bei den einzelnen Papiersorten sehr unterschiedlich sind. Nennenswert ausweiten läßt sich der Altpapiereinsatz insgesamt nur, wenn die Verwendung in der Herstellung von graphischem Papier gesteigert werden kann. Dazu ist der Aufbau weiterer Deinkingkapatitäten erforderlich.

There are no comments yet on this publication. Be the first to share your thoughts.