Affordable Access

Über den König Oedipus des Sophokles

Authors
Publisher
Wolf
Publication Date

Abstract

Jahres-Bericht über das Königliche Gymnasium zu Düsseldorf - Über den König Oedipus des Sophokles £S' Hebet &eit Äüitirt .©e&tpuö fceö ®ppl>pfles^ V.* 9?a^> einer befannten Meinung fott ber $önig DebipuS in ber gleichnamigen Stragöbiebe3 ©ophoffeä fchutblos letbcn unb ein Smarterer be3 ©chicffatö fein. Sarin liegt bie Einnahme eines ©chicffateS, baS in teuftifcherSaune ben Uufchulbigeit wiber SGSiffen in ©cf;ult> unb Ungtücf »erflricfe. 2tber wenn auch biefe trofttofe 3bee ben ©etft bei gewöhnlichen ©rieben n>ir£ti(^ allgemein befjerfcht hätte; fo müßte man boch Vebenfen tragen anjune^men, baß ©ophofles, ein fo hochbegabter Sinter, ber baS Seben fonft fo tief unb wahr erfaft, oon einem fo büfieren 2Bahne lüäre befangengewefen. 3"bem ift baS SBalten eines fotcfjen ©d;icffafeä eben fo wenig tragifch, als wenn (ich ein 33öfettnchthinter bie £>eife (teilt unb ben erflen harmlofen SBanberer,ber »oritber geht, unoerfehenS ohne ©runb unb 3wecf nieberfchießt.3« eS fann baffetbe fogar, wie entfejtich eö auch im allgemeinen crfcheint, in ber SEragöbte oft fomifch Wirten unb Sachen erregen: Veifpietebietet bie Seutfche Sitteratur. Slber welches ©chicffal fotl bann in ber £ragöbie walten? ©ollen etwa bie tragifchen^Jerfonen Verbrecher fein unb nur ©trafen für ihre Un» traten erleiben? Senft man unter ©träfe eine frei beftimmte, nicht aus ber 2h a i unb ihrem Verfjättniffejur ewigen Drbnung natürlich hetötw gehenbe, Vuße; fo ift fie felbfl böfe unb »erfättt bem ©chtcffafe, wie ftch an Äreon in ber Slntigonejetgt. 3a eine folche ©träfe ift in ihrer Siatur unpoetifd), weil in ber gjoefte alles, wie bie fftanje aus beut ©amen, her»or warfen fott. Sähet bleibt aber beftehen, baß bie ©ottheit, welche baS Sefen unb Sirfen ber SBeltorbnung burchfchauet unb über ihr flehet, im einjetnen aus Siebe unb ©üte ein Uebel als ©träfe »erhängen fann, um ben fttttichen Gräften ben ©teg ju oerfchaffen: eS ift baS Verhättniß beS VaterS jum fit»! fit. Sag ©chicffal nun, weichet in ber £ragöbie Watten fo(t, ift baS bu

There are no comments yet on this publication. Be the first to share your thoughts.