Affordable Access

Schwungrad

Abstract

Zur Bestimmung des Massenträgheitsmomentes eines Schwungrades werden auf einem Durchmesser des Schwungrades zwei gleiche Zusatzmassen mu im Abstand r vom Mittelpunkt S angebracht. Gemessen werden dann die Zeiten Ti und T2 der Eigendrehschwingungen des Schwungrades ohne und mit Zusatzmassen. Die Zusatzmassen mu können näherungsweise als punktförmig betrachtet werden. Dämpfungen können vernachlässigt werden

There are no comments yet on this publication. Be the first to share your thoughts.