Affordable Access

Conference Essay: Secondary Analysis in Qualitative Research—Utopia and Perspectives

Authors
Publisher
Deutschland
Publication Date
Keywords
  • Qualitative Forschung
  • Sekundäranalyse
  • Archivierung
  • Methoden
  • Ethik
  • Praxis
  • Epistemologie
  • Theorie
  • Interviews
  • Qualitative Research
  • Secondary Analysis
  • Archiving
  • Methods
  • Ethics
  • Practices
  • Epistemology
  • Theory
  • Interviews
  • Investigación Cualitativa
  • Análisis Secundario
  • Archivo Documental
  • Métodos
  • ética
  • Prácticas
  • Epistemología
  • Teoría
  • Entrevistas

Abstract

Der hier vorliegende Essay befasst sich mit dem Symposium Secondary Analysis in Qualitative Research – Utopia and Perspectives, das im November 2005 veranstaltet wurde. Das Symposium war das erste derartige Treffen zu qualitativer Forschung in Frankreich, wobei insbesondere Fragen der Sekundäranalyse und der Archivierung qualitativer Daten im Mittelpunkt standen. Forschende aus verschiedenen europäischen Ländern, Wissenschaftsfeldern und Arbeitszusammenhängen diskutierten im Verlauf des Symposiums ihre Praxis und ihre Erfahrungen im Umgang mit qualitativer Forschung und Sekundäranalyse. Da diese Variante des Arbeitens mit Material in Frankreich nahezu ungenutzt ist, diente das Symposium auch dazu, französische Forschende hiermit vertraut zu machen, europäische Expert(inn)en zu treffen und mit diesen in einen konstruktiven Dialog zu treten. In dem Artikel werden zunächst qualitative Forschung, Sekundäranalyse und Archivierung in einer internationalen Perspektive situiert. Hiervon ausgehend werden Bezüge zur aktuellen Situation in Frankreich hergestellt und Informationen zur Organisation des Symposiums gegeben, um danach kurz die einzelnen Beiträge zu skizzieren, die im Verlauf des Symposiums präsentiert und diskutiert wurden. Zusätzlich werden einige aktuelle Trends für qualitative Forschung im Allgemeinen und Sekundäranalyse im Besonderen besprochen. Die meisten Beiträge des Symposiums befassten sich mit Möglichkeiten kumulierten Wissens bzw. mit kumulativer Wissensproduktion, mit der Erfordernis eines "epistemologischen Turn", mit der Institutionalisierung qualitativer Forschung in Frankreich und mit dem wachsenden Bedürfnis unterschiedlicher akademischer Disziplinen, die Traditionen und Standards qualitativer Forschung zu reflektieren.

There are no comments yet on this publication. Be the first to share your thoughts.