Affordable Access

Beitrag zur Käferfauna Griechenlands : siebentes Stück ; A. Nachtrag zum ersten Stück (Band I. S. 116)

Authors
Publication Date
Keywords
  • Ddc:590

Abstract

Berliner u '-1 I I Entomologische Zeitschrift. H era usgege ben yon dem Entomologischen Verelne in Berlin. Se ohster Jahrgang. (1862.) Erstes und zweites Vierteljabrshefl. I Mit 2 Kupfertafeln. ) • Redacteur:Dr. G. Kraa.tz. -------------------------'------ Berlin, 1862. 1, 1 Nicolai'sche Verlagsbuchhandlung (in Commisslon). ,~::::::.::::=--:;;:::::;;;::::~-=::..::=:::-----::.:.:.::=-----:::::::::::::::~ r Beitrag zur Käferfauna Griechenlands. ~>,iS-Sieb~~Stück. ....- . A. Nac1Jtrag zum ersten Stück (ßd. I. S. 116) von Dr. S ch aum. Die Sammlungen, die Dr. Kruepet· bcsondel's im nöI'dlichen Grie. chenland (am Velucchi und Parnafs) .und in ~'[ol'ea am Taygetos im J.Juufe oer letzten Jahre gemacht hat, gestatten es, schon jetzt einen Cl'heblichen Nachtrag zn den griechischen Cara{;icinen zu He- fem, dem ich einige Bemol'kungen vorausschicke, zn denen mir die im ersten SLücke verzeichneten Arten dieser ,Familie nachtdiglich Veranlassung gegeben haben. Aus der Liste der griechischen Arten ist der Bd. 1. S. 124 vel'- zeichnete CyclH'~'s intermedius Hampe zu streichen, der l1ach einer mlilldlichen llliLLheilung Chaudoil"S allerWahrscbeinliel1keit nach aus Calabrien stammt. Desgleichen sind zu sIr'eiehen: Fero- nia (Molops) grcteca Chaud. und F. (Molops)t'nfipes Chaud. (S. 141), die beide nicht aus Griechenland zu stammen s,cheirien, und von denen die erste nach Chaudoil' (BCI'linel' Zeitschrift 1861. S. 199) = Per. elala var., die zweite = F. terricollt ViÜ'. isl, ferner Bemhidi,tHll bi.punctalum (s.'u. B. qu.adrifossulatum) und wahr- scheinlich auch B. nitidulurn(s. u. dalmalinmn) . . Sehr wenig wahrscheinlich ist es mit· auch, dafs der von Chaudoir (Stell:. Ent. Zeitschl'. 1857. 82.) beschriebene P1'ocrusles obtdlus, deI' im ersten SUicke noch nicht aufgefülll·t nnd niir auch jetzt noch uu- bekannt ist, wirklich, wieCbaudoil' angieht, aus GriecI.lenland stal).ll1)t. Es ist hier wohl eher ein Il'rthum des. Vaterlandes a

There are no comments yet on this publication. Be the first to share your thoughts.