Affordable Access

Amtsblatt Scheibenberg mit Ortsteil Oberscheibe

Publisher
Saechsische Landesbibliothek- Staats- und Universitaetsbibliothek Dresden
Publication Date
Keywords
  • Scheibenberg
  • Oberscheibe
  • Amtsblatt
  • Ddc:050
  • Rvk:Ap
  • Rvk:Nz

Abstract

Stadtnachrichten Mitteilungen Anzeigen Humor Erscheinungstag: 31. 01. 2002 Historisches und Aktuelles aus dem Erzgebirge Scheibenberg mit Ortsteil Oberscheibe 13. Jahrgang / Nummer 137 Monatsausgabe Februar 2002 Liebe Scheibenberger, liebe Oberscheibener, noch einmal in eigener Sache „Abwasser“. – Acht Jahre habe ich den AZV „Oberes Zschopau- und Sehmatal“ als Verbands- vorsitzender vertreten. Wichtige Investitionen im gesamten Ver- bandsgebiet wurden in dieser Zeit realisiert. Gemeinsam mit der Stadt Schlettau nutzen wir eine vollbiologische Kläranla- ge, in deren Einzugsgebiet ein weit verzweigtes Haupt- und Nebensammlernetz neu entstanden ist. In der Stadt Scheiben- berg sind alle wichtigen Trennbauwerke einschließlich des Regenrückhaltebeckens am Bahnhof errichtet und in Betrieb gegangen. Die Haupt- und Nebensammler, die weit in unsere Stadt hineinreichen, tragen enorm zur Verbesserung der Lebens- qualität bei. Auch in unserem Ortsteil Oberscheibe konnte eini- ges in Richtung einer geordneten Abwasserentsorgung geleis- tet werden. Die Verbandsarbeit hat mir immer Spaß gemacht, war sie doch von dem gemeinsamen Handeln als Solidar- gemeinschaft von der kleinsten Mitgliedsgemeinde Tannenberg bis hin zur Großen Kreisstadt Annaberg-Buchholz geprägt. Mit dem Ende der Bürgermeisterlegislaturperiode endete auch die Amtszeit des Verbandsvorsitzenden im Abwasserzweck- verband. Aufgrund der erzwungenen Veränderung der Finan- zierung des AZV durch den Stadtrat Annaberg-Buchholz und die Gemeinderäte Sehmatal und Königswalde gegen den kla- ren Standpunkt von Crottendorf, Wiesa, Tannenberg, Geyer, Schlettau und Scheibenberg hat es einen konsequenten Wech- sel in der Verbandsspitze des AZV gegeben. Nach wie vor halte ich die beitragsfinanzier- te Investition im Abwasser- bereich für die kostengünsti- gere Variante. Das Sächsische Kommunalabgabengesetz sieht diese Möglichkeit aus- drücklich vor. Mildenau und Jöhstadt, um nur einige Bei- spiele zu nennen, haben mit Erfolg auf dieser

There are no comments yet on this publication. Be the first to share your thoughts.