Affordable Access

Publisher Website

Le processus de marocanisation foncière des villes coloniales : l'exemple de Taza

Authors
Journal
Méditerranée
0025-8296
Publisher
PERSEE Program
Publication Date
Volume
59
Issue
4
Identifiers
DOI: 10.3406/medit.1986.2428

Abstract

Ausgehand von den planmäbigen Stadtanlagen der franzosischen Protektoratszeit in Marokko (villes nouvelles) wird im Rahmen der Grundstùcksmobilitàt die Marokkanisierung» (marocanisation) des Grundeigen turns in der «ville européenne» am Beispiel von Taza dargestellt. Kolonialer Grundstucksmarkt (1934 - 1952) : im Jahr 1934 beginnt die Grundstùcksmobilitàt in Taza. Im Zei- traum von neunzehn Jahren entwickelt sich die Grundstùcksmobilitàt an Auslànder (vor allem Auslànder - Auslànder). Transformation (1953-1956) : Schlagartig steigt im Jahr 1953 der Marokkanisierungsprozeb bei den Grundeigen- tumsverhàltnissen (verkàufe von Auslàndern an Marokkaner) an und erreicht dabei die Hàufigkeit der Tran- saktionen unter Auslàndern. Màhrend die Marokkanisierung zunimmt, gehen die Verkàufe an Auslànder zurùck. Marokkanisierung (1957 - 1966) : die im Jahr 1957 ùbermàchtig einbrechende Marokkanisierung erreicht 1959 das absolute Maximum. In jenem Jahr wird auch durch einen Erlab des Staates das Dauernutzungsrecht von Colons auf traditionellem Kollektivland aufgehoben. Ein zweites Maximum der Grundstùcksverkàufe von Auslàndern an Marokkaner verlàuft parallel zu der Enteignung von Agrarflàchen in auslàndischem Eigentum der «offiziellen Kolonisation» zwischen 1963 und 1966. Marokkanischer Grundstucksmarkt (1967 - 1980) : ab 1967 dominieren die Verkàufe und Kàufe unter Marok- kanern (Marokkaner - Marokkaner). Die noch verbleigenden Flàchen, die in europàischer Hand sind, gelangen nunmehr eben falls in das Eigentum von Marokkanem. Damit reduzieren sich die Grundstùckstransaktionen auf Eigentumswechsel zwischen Marokkanem. Angesichts der Verànderung der Grundeigentumsverhàltnisse, der Bewohner und zahlareicher physiognomischer und funktionaler Elemente, kann die ehemalige europàische Neustadt, die «ville européenne», heute als Marok- kanerviertel, als «ville marocaine» bezeichnet werden.

There are no comments yet on this publication. Be the first to share your thoughts.

Statistics

Seen <100 times
0 Comments

More articles like this

L'âme des villes. Exemple de Fez

on Bulletin de l Association de g... Jan 01, 1929

L'âme des villes. Exemple de Fez

on Bulletin de l Association de g... Jan 01, 1929
More articles like this..