Affordable Access

19. Gletscherkurs, 10.-16.9.1977

Authors
Publisher
Alfred Wegener Institute for Polar and Marine Research & German Society of Polar Research
Publication Date

Abstract

Mitteilungen 19. Gletscherkurs, 10.-16. 9. 1977 Zum ersten Mal in seiner langjährigen Geschichte, die auf den bekannten Geodäten Sebastian Finsterwalder zurückreicht, fand der Gletscherkurs - vormals Kurs für Hoch- gebirgs- und Polarforschung - in der Schweiz statt. Hauptziel des Kurses war die theore- tische und praktische Ausbildung wissenschaftlich interessierter Nachwuchskräfte in gla- ziologischen Arbeitsmethoden. Die Kursleitung lag in den Händen der Professoren H. Heuberger, München, W. Hof- mann, Karlsruhe, und F. Müller, Zürich. Als Tagungsort hatte man die Villa Cassel, einen englischen Herrensitz aus der Zeit der lahrhundertwende, im Naturschutzzentrum Aletsch- wald auf der Riederalp oberhalb der Zunge des Großen Aletschgletschers gewählt. Von diesem Standpunkt - auf 2100 Meter Meereshöhe gelegen, mit prächtiger Aussicht auf Matterhorn und Breithorn - war die Zunge des Aletschgletschers in einem einstündigen Fußmarsch zu erreichen. Der erste Kurs auf Schweizer Boden und die erstmalige Mitwirkung von Professor Fritz Müller vom Geographischen Institut der ETH Zürich, als Nachfolger des unvergessenen Prof. H. Hoinkes, Innsbruck, brachte neue Impulse. Das sonst übliche Schwergewicht der Feldübungen verlagerte sich von den geodätisch 'photogrammetri.schen Ubungen und Demonstrationen dieses Mal gleichmäßig auf glaziologische, meterologische, geodätische und photogrammetrisehe Praktika, bei denen jeder Teilnehmer selbst kräftig zupacken, messen und auswerten mußte. Die rund 70 internationalen Teilnehmer aus allen Fach- bereichen der Geowissenschaften, darunter auch mehrere Damen, wurden in 4 Arbeits- gruppen aufgeteilt und waren täglich in wechselnden Ubungs- und Einsatzgebieten unter- wegs. So wurden auf dem Griesgletscher zur Bestimmung des Massenhaushaltes in 4 Tagen 12 Schneeschächte von 1-3 Meter Tiefe gegraben, Korngröße und Kornform der Eis- kristalle bestimmt, die Dicke und Dichte der Schneeschichten gemessen und Rammwider- standsprofile ermittelt. Auf dem Aletschgl

There are no comments yet on this publication. Be the first to share your thoughts.